Wohnen >
Steuer >
VS Logo: Über uns Über uns
Ihr neutraler Vergleich
Kontakt
Wir helfen Ihnen gerne!

So finden Sie die beste Lebens­versicherung

15. Mar 2021 Steuern sparen, Vorsorge

Um sich gegen Risiken abzusichern oder für das Alter vorzusorgen, wählen viele Schweizer den Abschluss einer Lebens­versicherung. Diese bietet in vielen Fällen bestimmte Vorteile gegenüber klassischen Geld­anlage­produkten, so gibt es in einigen Tarifen beispielsweise eine garantierte Mindest-Verzinsung. Allerdings existieren am Markt verschiedene Formen der Lebens­versicherung, die sich recht deutlich voneinander unterscheiden.

Die Auswahl des passenden Tarifs ist deshalb mitunter schwierig und erfordert eine gewisse Kenntnis der unterschiedlichen Versicherungs­arten. Wir haben für Sie zusammen­gefasst, welche Formen der Lebens­versicherung es gibt und wie Sie den besten Tarif für sich auswählen.

Auf der Suche nach Ihrer passenden Lebensversicherung?

Jetzt den grossen Vergleich der Lebensversicherungen 2021 gratis anfordern


Bitte Vorname eingeben.
Bitte Nachname eingeben.
Bitte Geburtsdatum im Format TT.MM.JJJJ (z.B. 01.06.1975) eingeben.
Bitte gültige Telefonnummer eingeben.
Bitte gültige Email Adresse eingeben.
Bitte Strasse Nr. eingeben.
Bitte Postleitzahl eingeben.
Bitte Wohnort eingeben.
Bitte Nachricht eingeben.
Bitte Datenschutz- und Nutzungsbedingungen bestätigen.
SSL-Logo

Verschiedene Arten der Lebensversicherung

Lebensversicherungen gibt es in zwei verschiedenen Formen: Kapital­bildende Lebens­versicherungen und Todesfall­risiko­versicherungen. Besonders beliebt sind ausserdem Mischformen, die beide Formen der Absicherung beinhalten.

Mit einer kapital­bildenden Lebens­versicherung können Sie Kapital ansparen, das verzinst und zu einem bestimmten Zeitpunkt ausgezahlt wird. Die Todesfall­risiko­versicherung zahlt im Falle Ihres Todes eine vorher vereinbarte Summe an die Hinter­bliebenen. Meist ist in dieser Form der Lebens­versicherung auch eine Absicherung für den Fall der Erwerbs­unfähigkeit enthalten. Misch­formen kom­binieren die Bildung von Kapital mit einer Auszahlung im Todesfall oder bei Erwerbs­unfähigkeit.

Welches Versicherungs­modell passt am besten zu mir?

Die Wahl der passenden Lebens­versicherung ist in erster Linie davon abhängig, für welche Situationen Sie sich absichern wollen, wie Ihre finanzielle Situation jetzt und in der Zukunft aussieht und in welche Vorsorge­produkte Sie bereits einzahlen. Auch die Flexibilität des Anlage­produkts, die Laufzeit einer Versicherung und die mögliche Rendite sollten zu Ihren Bedürfnissen passen.

Kapitalbildende Versicherungen: Fürs Alter vorsorgen

Diese Form der Lebensversicherung eignet sich vorrangig für die private Altersvorsorge in Säule 3a oder 3b. Erfüllt die kapital­bildende Lebens­versicherung bestimmte Bedingungen, gehört Sie sogar zu den möglichen Anlageformen in Säule 3a. Das Ziel dieser Ver­sicherung ist die Bildung von Kapital durch regelmässige Einzahlungen, auf deren Gesamt­summe die Versicherung Ihnen einen bestimmten Zinssatz anbietet. Die Versicherer garantieren Ihnen beim Abschluss einen bestimmten Mindest-Zinssatz.

Zu einem vorher festgelegten Zeitpunkt wird das Kapital ausgezahlt. Dieses setzt sich dann zusammen aus der gesparten Summe, Gewinnbeteiligungen und Zinsüberschüssen. Bei Produkten in Säule 3 a muss die Auszahlung auf einmal erfolgen, in Säule 3b können Sie auch eine gestaffelte Aus­zahlung in Form einer regel­mässigen Renten­zahlung vereinbaren.

Für höhere Renditen: Fondsgebundene Lebensversicherung

Bei der Verzinsung einer solchen Versicherung gibt es unter­schiedliche Möglichkeiten. Neben der klassischen Variante mit geringem Risiko bieten viele Versicherer auch fondsgebundene Lebensversicherungen an. Dies liegt vor allem an der niedrigen Verzinsung der klassischen Lebens­versicherung in den vergangenen Jahren. Die eingezahlten Beiträge werden in einer solchen Ver­sicherung je nach Verein­barung ganz oder teilweise in Investmentfonds angelegt. Dadurch erreicht man oft eine deutlich höhere Verzinsung, hat aber auch ein grösseres Risiko von Verlusten.

Ähnlich funktioniert die index­gebundene Lebens­versicherung, in der die Anleger über einen Index direkt an der Entwicklung des Marktes beteiligt sind. Aufgrund des höheren Risikos wählen viele Anleger deshalb eine Misch­form dieser Versicherung, in der ein Teil der Summe mit Garantie­zins angelegt wird und ein weiterer Teil in Fonds investiert wird.

Steuern sparen in Säule 3a

Entscheiden Sie sich für ein Produkt der Säule 3a, profitieren Sie von bestimmten steuerlichen Vorzügen: Die Einzahlungen können Sie von Ihrem zu versteuernden Ein­kommen abziehen und zahlen weder Verrechnungssteuer noch Kapitalertragssteuer auf die angesparte Summe. Diese Regelung gilt bis zu einem jährlichen Maximal­betrag von derzeit 6826 Franken, Selbstständige dürfen maximal 20 Prozent des jährlichen Ein­kommens bis zu einer Obergrenze von 34 128 Franken einzahlen.

Bedingungen für Säule 3a

Damit eine Lebensversicherung zu den Säule 3a-Produkten gehört, muss die Auszahlung auf einmal erfolgen. Der Zeitpunkt für die Auszahlung darf frühestens 5 Jahre vor dem Ruhestand liegen, spätestens bei Eintritt in den Ruhestand muss das Geld bezogen werden. Ein vorzeitiger Rückkauf ist nur in wenigen Fällen möglich, etwa, wenn Sie dauerhaft ins Ausland verziehen oder eine selbst bewohnte Immobilie finanzieren möchten.

Todesfallrisiko­versicherung: Familie und Partner ab­sichern

Eine Risikolebensversicherung, auch Todesfallrisikoversicherung genannt, dient der finanziellen Absicherung Ihrer Familie, sollten Sie unerwartet versterben. Tritt der Versicherungsfall ein, wird eine vorher vereinbarte Summe an Ihre Hinterbliebenen ausgezahlt. In den meisten Fällen beinhalten solche Tarife auch eine Klausel zur Absicherung gegen Erwerbs­unfähigkeit. Hier können Sie wählen zwischen der Zahlung einer regelmässigen Rente und der Auszahlung des gesamten Betrags auf einmal.

Eine solche Versicherung ist vor allem sinnvoll bei Familien, in denen ein Ehepartner den Grossteil des Familieneinkommens bestreitet. Auch für Alleinerziehende ist die Absicherung ihrer Kinder für den Todesfall unbedingt zu empfehlen, etwa um die Ausbildung des Nachwuchses abzusichern.

Absicherung des Lebenspartners im Konkubinat

Im Gegensatz zu den Produkten in Säule 1 und 2 der Schweizer Altersvorsorge ist die Auszahlung einer Risikolebensversicherung nicht auf Ehepartner und Kinder beschränkt. Die begünstigte Person kann frei gewählt werden, dadurch eignet sich diese Absicherung besonders für unverheiratete Paare, die sich gegenseitig absichern möchten. Auch eine Ver­änderung der Lebens­verhältnisse ist in dieser Versicherung kein Problem, da man die begünstigte Person auch nachträglich ändern kann.

Mischtarife: Alles in einer Police

Möchten Sie sowohl Kapital bilden als auch Risiken absichern, könnte eine Misch­form der beiden Versicherungsarten die richtige Wahl für Sie sein. Diese Produkte werden mittlerweile von den meisten Versicherern angeboten und kombinieren beide Versicherungs­typen. Der Anbieter teilt Ihre Zahlungen auf, ein Teil fliesst in die Risiko­absicherung, der zweite Teil dient der langfristigen Kapital­bildung.

Der Vorteil liegt hier vor allem in der Einfachheit: Mit nur einer Police sorgen Sie gleich doppelt vor. Zudem bieten einige Versicherer bei Misch­tarifen einen Preis­vorteil im Vergleich zum Abschluss von zwei einzelnen Policen an.

Wahl des richtigen Anbieters

Eine pauschale Empfehlung für einen bestimmten Anbieter kann es aufgrund der Fülle an unter­schiedlichen Produkten nicht geben. Allerdings gibt es ein paar Anhaltspunkte, die dabei helfen können, einen Anbieter zu wählen, mit dem man auch langfristig zufrieden ist. Sie sollten sich überlegen, auf welche Aspekte Sie bei einem Versicherer besonderen Wert legen. Viele legen zum Beispiel besonderen Wert auf ausführliche und persönliche Beratung und wählen deshalb einen Versicherer, der eine oder mehrere Zweig­stellen in der Nähe unterhält. Anderen ist eine schnelle und unkomplizierte Abwicklung ihrer Anliegen und Fragen wichtig, was Versicherer mit digitalem Angebot besonders attraktiv macht. Am wichtigsten sollte aber immer das Versicherungs­produkt selbst sein – dieses sollte Ihnen den best­möglichen Ertrag bieten und optimal auf Ihre Lebens­situation zugeschnitten sein.

Unser Fazit

Da Sie mit dieser Form der Absicherung meist eine langfristige finanzielle Verpflichtung eingehen, sollte vor dem Abschluss einer Lebensversicherung unbedingt ein umfassender Vergleich der verschiedenen Produkte stehen. Dabei sollten Sie zunächst überlegen, was Sie absichern möchten, wie hoch der Ertrag idealerweise ausfallen sollte und wie viel Sie dafür investieren können. Dann sollten Sie die infrage kommenden Produkte genau miteinander vergleichen, sowohl hinsichtlich möglicher Rendite und Höhe der Einzahlungen als auch hinsichtlich der Flexibilität des Produkts und der Versicherungsbedingungen. Zögern Sie nicht, nach­zufragen und zu­sätzliche Informationen ein­zuholen.

Fordern Sie am besten unseren grossen Versicherungs­vergleich an, um die einzelnen Produkte genau zu vergleichen. Hier finden Sie Informationen zu allen unterschiedlichen Produkten der ver­schiedenen Anbieter und können Ihre Auswahl optimal an Ihre Lebenssituation und Ihre Wünsche anpassen.


Lebensversicherungen vergleichen

Vergleichen Sie jetzt schnell und einfach alle führenden Lebensversicherungen der Schweiz.

Lebens­versicherungen vergleichen

Weitere Links und Quellen zu diesem Beitrag

www.cash.ch – Sinn und Unsinn von Lebensversicherungen

Ähnliche Beiträge aus unserem Ratgeber

Wie funktioniert die Erwerbs­unfähigkeits­rente in der Schweiz?

Mehr erfahren

Erwerbsunfähigkeits­versicherungen im Vergleich: Welche ist die beste?

Mehr erfahren

Gibt es eine Erwerbs­unfähigkeits­versicherung ohne Gesundheits­fragen?

Mehr erfahren

Was kostet eine Erwerbsunfähigkeits­versicherung?

Mehr erfahren

Was ist der Unterschied zwischen Erwerbs­unfähigkeit und Arbeits­unfähigkeit?

Mehr erfahren

Wie hoch sollte die Versicherungs­summe einer Risiko­lebens­versicherung sein?

Mehr erfahren

Risikolebens­versicherungen im Vergleich: Welche ist die beste?

Mehr erfahren

Kann ich eine Risiko­lebens­versicherung kündigen?

Mehr erfahren

Risikolebens­versicherung & Steuern: Das sollten Sie beachten

Mehr erfahren

Kann ich meine Altersvorsorge von der Steuer ab­setzen?

Mehr erfahren

Was ist ein Vorsorgeplan?

Mehr erfahren

Wann sollte man mit der Alters­vorsorge beginnen?

Mehr erfahren

Gibt es eine Risikolebens­versicherung ohne Gesundheits­fragen?

Mehr erfahren

Wie funktioniert die private Altersvorsorge in der Schweiz?

Mehr erfahren

Risikolebens­versicherungen im Test: Diese Anbieter schneiden im Vergleich am besten ab

Mehr erfahren

Was kostet eine Risikolebens­versicherung?

Mehr erfahren

Säule 3a und 3b: Hier liegt der Unterschied

Mehr erfahren

Wann zahlt die Risikolebens­versicherung und wann zahlt sie nicht?

Mehr erfahren

Wann kann ich die 3.Säule beziehen?

Mehr erfahren

Wie wird die Leibrente berechnet?

Mehr erfahren

Wer kann in die 3.Säule einzahlen?

Mehr erfahren

Was ist eine Todesfall­versicherung?

Mehr erfahren

Bis wann kann ich in die 3.Säule einzahlen?

Mehr erfahren

Was ist eine Erwerbsunfähigkeits­versicherung?

Mehr erfahren

Wie viel kann ich in die 3.Säule einzahlen?

Mehr erfahren

Was ist eine Risikoversicherung?

Mehr erfahren

3. Säule: Wie hoch sind die Steuern?

Mehr erfahren

Welche Alters­vorsorge ist sinn­voll?

Mehr erfahren

Leibrente versteuern: So gelingt die Steuererklärung

Mehr erfahren

Vorsorgeberatung: Warum sie sich immer lohnt

Mehr erfahren

Kauf und Verkauf auf Leibrenten­basis: Ein Leitfaden

Mehr erfahren

Was sind Vorsorge­lücken und wie kann ich sie vermeiden?

Mehr erfahren

Leibrente für Immobilien: Die wichtigsten Fakten

Mehr erfahren

Vorsorgen: So geht`s richtig

Mehr erfahren

Lohnt sich eine Leibrente?

Mehr erfahren

Warum sollte man privat vorsorgen?

Mehr erfahren

So funktioniert die Leibrente in der Schweiz

Mehr erfahren

Mit der 3.Säule vorsorgen und Steuern sparen: So geht`s

Mehr erfahren

In Säule 3a einzahlen: Der ultimative Guide

Mehr erfahren

Was ist Säule 3b?

Mehr erfahren

Was ist Säule 3a? Die 5 wichtigsten Tipps

Mehr erfahren

Was ist Säule 3a?

Mehr erfahren

Wie funktioniert die 3.Säule?

Mehr erfahren

Auszahlung der Lebens­versicherung: So geht`s

Mehr erfahren

Welche Form der Lebens­versicherung ist die richtige für mich?

Mehr erfahren

Was kostet eine Lebens­versicherung?

Mehr erfahren

Wann ist eine Lebens­versicherung sinnvoll?

Mehr erfahren

Wie wird die Auszahlung der Säule 3a besteuert?

Mehr erfahren

Bezug der Säule 3a: So funktioniert's

Mehr erfahren

So viel Steuern können Sie mit der Säule 3a sparen

Mehr erfahren

So hoch ist der Maximal­betrag der Säule 3a 2021

Mehr erfahren

☂️ Schäden durch Unwetter: Was bezahlt die Versicherung?

Mehr erfahren

Muss ich meine Drohne in der Schweiz versichern?

Mehr erfahren

Wer benötigt eine private Unfall­versicherung?

Mehr erfahren

Lohnt es sich, Ski und Snowboard zu versichern?

Mehr erfahren

Schäden durch Feuerwerk an Silvester: Was bezahlt die Versicherung?

Mehr erfahren

Haushalts­hilfe nach Unfall: Wer trägt die Kosten?

Mehr erfahren

Die Leistungen der obligatorischen Grund­versicherung

Mehr erfahren

Wer bezahlt die Haushalts­hilfe nach einem Spital­­aufenthalt?

Mehr erfahren

Benötige ich eine Unfallversicherung?

Mehr erfahren

Kategorien unseres Ratgebers