Wohnen >
Steuer >
VS Logo: Über uns Über uns
Ihr neutraler Vergleich
Kontakt
Wir helfen Ihnen gerne!

Kranken­kassen­vergleich

Krankenkassenvergleich jetzt starten

2022 sinken die Kranken­kassen­prämien

In den vergangenen Jahren sind Krankenkassenprämien kontinuierlich gestiegen – dies ist 2022 anders, das erste Mal seit 2008 sinken die Prämien leicht. Im Schnitt werden die Prämien um 0,3 Prozent günstiger. Ein bewährtes Mittel, um die aktuell günstigste Prämie zu finden, ist ein Kranken­kassen­vergleich.

So ermitteln Sie das günstigste Angebot für Ihre Krankenkasse in Ihrer Region und können ganz einfach die Versicherung wechseln. Ihnen entsteht dadurch kein Nachteil: Da die Leistungen der Grundversicherung gesetzlich geregelt sind, fallen sie bei allen Anbietern gleich aus – lediglich bei der monatlichen Prämie ergeben sich grosse Unterschiede.

Wer also bei der Krankenversicherung sparen möchte, sollte die Prämien der Schweizer Versicherer vergleichen und zum günstigsten Angebot wechseln. So ist eine Ersparnis von mehreren tausend Franken jährlich möglich.

So finden Sie Ihre passende Krankenkasse

Die Kosten der obligatorischen Krankenversicherung setzen sich aus mehreren Faktoren zusammen. So spielen z.B. der Anbieter, das Versicherungsmodell, die gewählte Franchise, eine mögliche Unfalldeckung sowie Alter und Wohnort der versicherten Person eine zentrale Rolle für die Prämienberechnung.

Um das passende Angebot für Ihre Krankenversicherung zu finden, sollten Sie sich deshalb im Vorfeld Gedanken über Ihre Anforderungen machen. Folgende Kriterien sollten Sie dabei berücksichtigen:

Jeder Anbieter und jedes Modell hat seine eigenen besonderen Eigenschaften. Aus diesem Grund ist es nicht möglich, eine allgemein beste Krankenkasse der Schweiz zu nennen. Damit die individuell beste Lösung gefunden werden kann, ist ein Krankenkassenvergleich notwendig, der mit den Kriterien und Wünschen der Versicherungsnehmer erstellt wird. Spielt beispielsweise ein guter Kundenservice für Sie eine Rolle? Oder bevorzugen Sie ein bestimmtes Abrechnungsmodell für die Franchise? Dann sollten Sie dies bei der Auswahl Ihres Anbieters berücksichtigen.

Bevor Sie die Prämien der Modelle vergleichen, sollten Sie sich zunächst auch überlegen, welches Versicherungsmodell am besten zu Ihnen passt. Die Möglichkeiten gehen von der freien Arztwahl, dem Hausarztmodell, HMO bis zu Telmed. Diese Entscheidung wird auch die Kosten beeinflussen. Welches Modell das passende für Sie ist, hängt davon ab, welchen Ansprechpartner Sie im Krankheitsfall bevorzugen.

Weitere Informationen zur Wahl des passenden Versicherungsmodells finden Sie hier.

Wer häufiger zum Arzt geht, für den lohnt eine niedrige Franchise. Zwar sind die monatlichen Kosten für die Grundversicherung dann zwar höher, Versicherte können sich bei hohen Behandlungskosten aber über einen geringeren Selbstkostenanteil freuen. Wer sich einer guten Gesundheit erfreut und nur selten mal zum Arzt muss, profitiert von einer hohen Franchise – dann fallen die monatlichen Prämien nämlich geringer aus.

Es fällt Ihnen schwer, Ihren Bedarf einzuordnen? Wir unterstützen Sie gerne!

Wer mehr als 8 Stunden pro Woche bei einem Arbeitgeber angestellt ist, ist bereits UVG-versichert. Entsprechend kann die Deckung aus der Grundversicherung ausgeschlossen und so Prämien gespart werden.

Mit der passenden Krankenkasse mehrere tausend Franken jährlich sparen!

Jetzt individuellen Vergleich der Schweizer Krankenkassen und Offerten gratis anfordern

Was ist Ihnen bei Ihrer Versicherung besonders wichtig?



Bitte Vorname eingeben.
Bitte Nachname eingeben.
Bitte gültige Telefonnummer eingeben.
Bitte gültige Email Adresse eingeben.
Bitte Strasse Nr. eingeben.
Bitte Postleitzahl eingeben.
Bitte Wohnort eingeben.
Bitte Geburtsdatum im Format TT.MM.JJJJ (z.B. 01.06.1975) eingeben.
Bitte aktuelle Krankenkasse wählen.
Bitte Personen im Haushalt wählen.
Bitte Nachricht eingeben.
Bitte Datenschutz- und Nutzungsbedingungen bestätigen.
SSL-Logo

Welche Krankenkasse ist die günstigste?

«Die obligatorische Kranken­pflege­versicherung gewährleistet die umfassende medizinische Grundversorgung für alle.»

Diese Verpflichtung bringt den Schweizern einen deutlichen finanziellen Vorteil. Sie können sich nämlich daher für eine günstigere Krankenkasse entscheiden und trotzdem weiterhin den gewohnten Umfang der gesetzlich vorgeschriebenen Leistungen in Anspruch nehmen. Dadurch, dass die Leistungen deckungsgleich sind, gilt im Normalfall die günstigste Krankenkasse als die beste.

Welche Krankenkasse das günstigste Angebot für Ihren Bedarf bietet, können Sie ganz einfach mit einem Kranken­kassen­vergleich ermitteln. Nutzen Sie dazu unseren praktischen Prämienrechner und in nur einer Minute finden Sie Ihre günstigste Kranken­versicherung 2022!

Welche Krankenkasse ist die beste?

Welche Krankenkasse die beste ist, kann nicht pauschal beantwortet werden, wobei die Prämie bei der Auswahl natürlich eine zentrale Rolle spielt. Trotzdem gibt es einige weitere Faktoren, die die Qualität einer Krankenversicherung ausmachen. Diese hängen von Ihren speziellen Wünschen und Anforderungen ab:

Die eine Krankenversicherung, die perfekt zu allen Bürgern der Schweiz passt, existiert nicht. Stattdessen sollte die Grundversicherung in ihrer Ausprägung bestmöglich auf den eigenen Bedarf angepasst werden. Im Schweizer Gesundheitssystem ist Konkurrenz unter den Versicherern zulässig. Das bedeutet für Sie, dass Sie die Qual der Wahl haben. Dutzende Anbieter und unzählige verschiedene Versicherungsmodelle kämpfen in diesem Markt um Sie.

Gleiche Leistungen, aber unterschiedliche Prämien

Die gute Nachricht ist: Über die Leistungen der Grundversicherung müssen Sie sich nicht den Kopf zerbrechen. Zwar fallen die monatlichen Prämien je nach Anbieter unterschiedlich aus, nicht von Schwankungen betroffen ist allerdings der medizinische Leistungsumfang. Dieser ist einheitlich durch das Gesetz vorgeschrieben und jede Krankenkasse verpflichtet sich dazu, diesen Umfang anzubieten.

Wenn Sie Grundversicherung also bei einem günstigeren Anbieter abschliessen, müssen Sie keine Leistungseinbussen in Kauf nehmen. Stattdessen bezahlen Sie für die Ihnen zustehenden Leistungen einfach weniger.

Welche Krankenkasse hat die höchste Kunden­zufriedenheit?

Leistungen und Preis sind nicht die einzigen Kriterien, die bei der Wahl der Krankenkasse eine Rolle spielen. Auch der Service einer Krankenkasse kann für Versicherte von hoher Wichtigkeit sein. Wie schnell werden Anfragen bearbeitet? Werden Informationen verständlich bereitgestellt? Jedes Jahr führen verschiedene Vergleichsportale Befragungen zum Thema Kunden­zufriedenheit mit der Krankenkasse durch. Hier die Ergebnisse:

Das Vergleichsportal Comparis hat Versicherte 2020 zur Zufriedenheit mit ihrer Krankenkasse befragt. Die Bewertungskriterien waren dabei Kompetenz und Einsatzbereitschaft der Mitarbeitenden, Zufriedenheit mit den Abrechnungen, Verständlichkeit und Übersichtlichkeit der Kundeninformationen sowie eine allgemeine Bewertung der Gesamtzufriedenheit.

Folgende Krankenkassen schlossen dabei am besten ab:

Skala: 5.5 – 6 = sehr gut, 5 – 5.4 = gut, 4.5 – 4.9 = befriedigend, 4 – 4.4 = genügend, unter 4 = ungenügend | Quelle: Comparis

Auch der Online-Vergleichsdienst Moneyland hat 2020 eine Befragung zum Thema Zufriedenheit mit der Krankenkasse durchgeführt. Anhand 10 Kriterien (wie z.B. Freundlichkeit und Einsatzbereitschaft der Angestellten, Erreichbarkeit und Kulanz bei Zahlungen) wurde die Zufriedenheit von insgesamt 1’500 Versicherten untersucht.

Die Krankenkassen schnitten dabei wie folgt ab:

PositionAnbieterBewertung
1Agrisano8.2
7Helsana8.1
3Swica8.1
2KPT8.0
6Atupri8.0
5Sanitas7.9
4ÖKK7.9
8EGK7.9
9Concordia7.9
10CSS7.8
11Sympany7.7
12Visana7.7
13Groupe Mutuel7.4

Skala: 1 (überhaupt nicht zufrieden ) - 10 (sehr zufrieden) | Quelle: Moneyland

Die Vergleichswebsite bonus.ch führte 2020 eine Zufriedenheitsumfrage zu den Schweizer Krankenkassen durch. Ingesamt wurden mehr als 1’400 Versicherte befragt, die ihre Zufriedenheit im Hinblick auf Klarheit der übermittelten Informationen, Bearbeitung der Leistungen und den gebotenen Kundenservice äusserten.

Folgende Krankenkassen belegten dabei die vorderen Plätze:

Skala: 1 (schlechteste Note) - 6 (beste Note) | Quelle: bonus.ch

Krankenkasse vergleichen und wechseln

Jeder Schweizer muss sich laut Gesetz mit einer Grundversicherung bei einer Krankenkasse absichern. Welche Leistungen Sie in Anspruch nehmen können, wird gesetzlich geregelt. Dementsprechend erhalten Sie bei allen Krankenkassen auch dieselben Leistungen. Allerdings gibt es in finanzieller Hinsicht Unterschiede für Versicherungsnehmer eines Kranken­versicherungs­schutzes. Wie stark diese Kosten bei Ihnen abweichen, können Sie mit unserem Krankenkassenvergleich feststellen.

Viele Schweizer sind unzufrieden mit ihrer Krankenkassenprämie

Eine kürzlich erschienene Umfrage zeigt die Unzufriedenheit der Schweizer. Ganze 30,6 Prozent gaben an, mit der regelmässigen Bezahlung ihrer Prämien Probleme zu haben. Der Krankenkassenvergleich ermöglicht Ihnen jetzt merkbare Kostenreduzierungen durch günstigere Angebote. Verwenden Sie dafür ganz einfach unseren Prämienrechner.

Sollten Sie mit Ihren Kranken­kassen­prämien unzufrieden sein, können Sie Ihren Versicherer wechseln und zur Jahreswende von finanziellen Vorteilen profitieren. Folgende Dinge sind für einen erfolgreichen Wechsel der Grundversicherung zu beachten:

Keine Angst vor einem Versicherungs­wechsel

Da es sich bei der Grundversicherung um eine obligatorische Versicherung handelt, müssen Sie keine Angst vor eine Versicherungslücke haben. Krankenkassen sind einerseits verpflichtet, Sie in der Grundversicherung aufzunehmen. Andererseits können Sie auch bei einer voreiligen Kündigung nicht ohne Versicherung dastehen. Haben Sie es verschwitzt, sich rechtzeitig um einen neuen Versicherungsschutz zu bemühen, läuft Ihre aktuelle Police im nächsten Jahr einfach weiter.

Passende Beiträge aus unserem Ratgeber

Krankenkasse wechseln: Die Checkliste 2021

Mehr erfahren

Bis wann kann man die Kranken­kasse wechseln?

Mehr erfahren

Das ist die günstigste Kranken­kasse 2022

Mehr erfahren

Kranken­kassen­prämien 2022: Prämien sinken leicht

Mehr erfahren

Krankenkassen-Wechselquote: Wie viele Schweizer wechseln regel­mässig die Kranken­kasse?

Mehr erfahren

Wann kommen die neuen Kranken­kassen­prämien 2022?

Mehr erfahren

Kann ich eine Jahres­rechnung von der Kranken­kasse erhalten?

Mehr erfahren

Dieser Prämien­rechner zeigt, ob Ihre Kranken­kassen­prämie zum neuen Jahr teurer wird

Mehr erfahren

Letzte Chance zum Kündigen der Krankenkasse

Mehr erfahren

Welche Kranken­kasse hat den besten Service?

Mehr erfahren

Wie schnell erstatten Kranken­kassen die Kosten?

Mehr erfahren

Grund­versicherung künden: So geht's

Mehr erfahren

Welche Kranken­kasse ist 2021 die günstigste?

Mehr erfahren

Grund­versicherung wechseln: So geht’s

Mehr erfahren

Woran erkennt man eine gute Kranken­kasse?

Mehr erfahren

Worauf Sie beim Krankenkassenvergleich achten sollten

Mehr erfahren

Krankenkassen­prämien 2021: In diesen Kantonen sinken die Prämien

Mehr erfahren

Steigende Kranken­kassen­prämien: Was tun?

Mehr erfahren

Wieso steigt meine Krankenkassenprämie von Jahr zu Jahr?

Mehr erfahren

🏆 Die 10 besten Krankenkassen der Schweiz

Mehr erfahren

Krank im Ausland: Was bezahlt die Kranken­versicherung?

Mehr erfahren

Krankenkasse unter dem Jahr kündigen - Geht das?

Mehr erfahren

Spartipps für Paare: So werden Ihre Versicherungen günstiger

Mehr erfahren

⏰ Karenzfrist: Warum hat meine Ver­sicherung eine Warte­zeit?

Mehr erfahren

10 Tipps: So können Sie Ihre Kranken­versicherung optimieren

Mehr erfahren

Prämien­verbilligung: Was ist es und für wen kommt es infrage?

Mehr erfahren

Kranken­versicherung korrekt kündigen: So geht's

Mehr erfahren

Kündigung der Kranken­kasse: Noch bis zum 29. November 2019

Mehr erfahren

19- bis 25-Jährige profitieren 2020 von günstigeren Prämien

Mehr erfahren

Welche ist die günstigste Kranken­kasse der Schweiz?

Mehr erfahren

Krankenkasse wechseln: Diese Termine & Fristen sollten Sie kennen

Mehr erfahren

Kranken­kassen­prämien 2020: Prämienanstieg um + 0,2%

Mehr erfahren

Wie werden die Krankenkassen­prämien berechnet?

Mehr erfahren

💡 5 Spartipps für Ihre Grund­versicherung

Mehr erfahren

Selbstbehalt: Welche Kosten nach Erreichen der Franchise anfallen

Mehr erfahren

Wie man Doppelversicherung & Überversicherung vermeidet

Mehr erfahren

Was ist eine Nachversicherungsbestätigung?

Mehr erfahren

Von der Zusatzversicherung abgelehnt – Was nun?

Mehr erfahren

Kosmetische Operationen: Was zahlt die Kranken­kasse?

Mehr erfahren

Abredeversicherung: Was ist es und wer braucht es?

Mehr erfahren

Bis zu 100 Franken weniger: Junge Erwachsene profitieren 2019 von niedrigeren Prämien

Mehr erfahren

Krankenkassenprämien 2019: Was sich für Sie ändert

Mehr erfahren

Nach dem Kranken­kassen­vergleich die Krankenkasse wechseln

Es ist Krankenkassen in der Grundversicherung nicht erlaubt, Sie wegen Ihres Alters oder eventueller gesundheitlicher Probleme abzulehnen. Das bedeutet für Sie, dass ein Wechsel unkompliziert und einfach möglich ist. Es gibt aber eine wichtige Bedingung für den Wechsel: Ihre Krankenkasse muss in Ihrem Wohnkanton tätig sein.

Neben dem Wechsel der Kasse bieten die Wahl der Franchise und des Kranken­versicherungs­modells weitere Einsparungs­möglichkeiten. Die höchste Franchise spart den Versicherern durchschnittlich 40 Prozent der Prämie. Aber auch ein Wechsel vom Standard-Modell zum Hausarzt-, HMO– oder Telmed-Modell kann lukrativ sein. Hier sind Einsparungen im Bereich von 25 Prozent möglich.

Sparmodell wählen

Den ersten Ansprechpartner im Krankheitsfall clever wählen und profitieren.

Mehr erfahren

Franchise optimieren

Mit der passenden Franchise jährlich bei den Ausgaben für die Krankenkasse sparen.

Mehr erfahren

Steigende Kranken­kassen­prämien

Im Vergleich zum Vorjahr veränderten sich 2022 die Prämien der obligatorischen Grundversicherung um +0.5 Prozent. Dadurch sind erneut höhere Kosten für Versicherungsnehmer entstanden. Aber es bestehen lokale Unterschiede: In einigen Kantonen sinken die Prämien, in anderen ist mit höheren Prämien zu rechnen. Ob Sie davon betroffen sind, kann ganz einfach mit dem Prämienrechner ermittelt werden.

Kranken­kassen­prämien vom BAG genehmigt

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) genehmigt jährlich die Höhe der Prämie für Versicherungsnehmer. Diese Prämien werden durch die kalkulierten Kosten berechnet. Dieses Vorgehen gewährleistet kostendeckendes Arbeiten und bringt Planungssicherheit, damit genügend Reserven vorhanden sind. Für Versicherte bedeutet das aber auch, dass unterschiedlich hohe Kosten bei Krankenkassen im selben Kanton entstehen.

Die jährlichen Prämienerhöhungen sind natürlich ärgerlich, man muss sie aber nicht einfach so hinnehmen. Stattdessen sollten Versicherte gestiegene Prämien als Anreiz sehen, sich näher über die Situation ihrer Krankenversicherung zu informieren und diese gegebenenfalls zu wechseln. Mit einem Krankenkassenvergleich ermitteln Sie schnell und einfach, ob Ihre Prämie im Vergleich zu anderen Anbietern zu hoch ausfällt. Ist dies der Fall, lohnt sich der Wechsel zu einem günstigeren Angebot.

Warum die Kranken­kassen­prämien steigen

Grundsätzlich stiegen die allgemeinen Kosten im Gesundheitssektor in den vergangenen Jahren deutlich an. Diese Tendenz liess sich 2019 deutlich feststellen und setzt sich auch weiterhin fort. Krankenkassen antworten mit Anhebungen der Prämien, um die höheren Kosten abdecken zu können.

Der Krankenkassenverband Santésuisse nennt mehrere Gründe für diesen Umstand: Zum einen gehen Schweizer häufiger zum Arzt als früher und holen sich verstärkt Zweit- und Drittmeinungen ein. Zum anderen wurden auch die Arztbesuche selbst teurer.

Krankenkassenvergleich für Zusatzversicherungen

Ein Krankenkassenvergleich ist im Bereich der Grundversicherung gängige Praxis, doch lohnt sich insbesondere auch bei der Auswahl der passenden Zusatz­versicherung. Im Vergleich zur Grundversicherung können sich bei Zusatzversicherungen nämlich nicht nur die monatlichen Prämien unterscheiden – sondern auch die darin enthaltenen Leistungen.

Generell sind Krankenkassen bei der Gestaltung von Zusatzversicherungen freier. Es gibt keine gesetzlichen Vorgaben, was Art und Umfang der Leistungen und Deckungshöhen angeht. Umso mehr lohnt es sich für Versicherte genau hinzuschauen. Wer vor Abschluss oder Verlängerung einer Zusatzversicherungs-Police verschiedene Angebote miteinander vergleicht, stellt nicht nur sicher, dass er alle benötigten Leistungen erhält, sondern auch den angemessenen Preis dafür bezahlt.

Sie möchten mehr den Vergleich von Zusatzversicherungen erfahren? Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie zusammengefasst.

Krankenkassen Glossar

Übersicht aller Schweizer Versicherer von A-Z