Wohnen >
Steuer >
VS Logo: Über uns Über uns
Ihr neutraler Vergleich
Kontakt
Wir helfen Ihnen gerne!

Maximalbetrag der Säule 3a

Es ist kein Geheimnis, dass sich mit der Einzahlung in die Säule 3a Steuern sparen lassen. Dabei gelten bestimmte Maximalbeträge, die Sie nicht überschreiten dürfen, wenn Sie einen Steuerabzug geltend machen wollen. Abhängig von Ihrer Beschäftigungssituation gibt es unterschiedliche Maximalbeträge:

Das sind die Maximal­beträge 2021 der Säule 3a

6'883 Franken

Maximalbetrag 2021 der Säule 3a für Angestellte (Erwerbstätige mit Pensionskasse)

34'416 Franken

Maximalbetrag 2021 der Säule 3a für selbstständig Erwerbstätige (Erwerbstätige ohne Pensionskasse)

Generell wird unterschieden zwischen Personen, die bereits an eine Pensionskasse Beiträge leisten und solchen, die noch keiner Vorsorgeeinrichtung angehören: Wer in der Schweiz angestellt ist, zahlt bereits einen bestimmten Beitrag an die Pensionskasse. Aus diesem Grund liegt der Maximalbetrag für Einzahlungen in Säule 3a niedriger als bei Selbstständigen. Der Maximalbetrag für Einzahlungen in Säule 3a liegt im Jahr 2021 bei 6'883 Franken.

Selbstständige, die nicht an eine Pensionskasse zahlen, dürfen im Jahr 2021 maximal 20% ihres Erwerbseinkommens einzahlen. Der absolute Maximalbetrag für Einzahlungen in Säule 3a liegt bei 34'416 Franken.

Sie möchten für die Zukunft vorsorgen und dabei Steuern sparen?

Jetzt persönliches Angebot der Vorsorgeprodukte mit Steuerersparnis 2021 gratis anfordern

Bitte Vorname eingeben.
Bitte Nachname eingeben.
Bitte Geburtsjahr wählen.
Bitte gültige Telefonnummer eingeben.
Bitte gültige Email Adresse eingeben.
Bitte Strasse Nr. eingeben.
Bitte Postleitzahl eingeben.
Bitte Wohnort eingeben.
Bitte Nachricht eingeben.
Bitte Datenschutz- und Nutzungsbedingungen akzeptieren.

Wie viel Steuern kann ich mit dem Maximal­betrag der Säule 3a sparen?

Wie lukrativ die Säule 3a im Hinblick auf eine Steuerersparnis ist, zeigt folgendes Rechenbeispiel. Eine alleinstehende Person in Zürich kann sich mit Ausschöpfen des Maximalbetrags und der entsprechenden Einzahlung in die Säule 3a über eine Steuerersparnis von über 1'000 Franken freuen.

Deutlich wird auch: Um die grösstmögliche steuerliche Ersparnis zu erzielen, sollte der jährliche Maximalbetrag komplett ausgeschöpft werden. So sichern Sie die Erträge im Alter und nutzen das Sparpotenzial voll aus.

Bespielrechnung zum Maximalbetrag 2021*

 Einzahlung in Säule 3aAnfallende SteuernSteuerersparnis
keine Einzahlung-7'220 Fr.-
Teilzahlung von 3'000 Fr.3'000 Fr.6'579 Fr.641 Fr.
Ausschöpfen des Maximal­betrags6'883 Fr.5'824 Fr.1'396 Fr.

*Rechenbeispiel für eine alleinstehende Person (reformiert) in Zürich mit 60’000 Fr. steuerbarem Einkommen | Steuersätze 2020 | Maximalbetrag 2021 | Quelle: Credit Suisse

Fristen für die Einzahlung

Damit Ihre Einzahlungen in voller Höhe angerechnet werden, müssen diese bis zum Jahresende auf dem entsprechenden Vorsorgekonto verbucht sein. Nehmen Sie die Einzahlung möglichst frühzeitig vor und berücksichtigen Sie auch Wochenenden und Feiertage. Für eine fristgerechte Berechnung empfehlen wir, spätestens zwei Wochen vor dem Jahresende alle Überweisungen und Einzahlungen vorzunehmen.

Mit Säule 3a und Maximal­betrag Steuern sparen: So funktioniert's

Die 1. und 2. Säule des Schweizer Vorsorgesystems decken im Normalfall 60-70% des bisherigen Einkommens. So kann es passieren, dass nach dem Eintritt ins Rentenalter oder bisherige Lebensstandard nicht gehalten werden kann oder sogar wirtschaftliche Not droht. Diese Lücke lässt sich durch Einzahlungen in die Säule 3a schliessen, sodass man auch nach dem Ende der Berufstätigkeit ein vergleichbares Einkommensniveau halten kann. Ausserdem bringen Einzahlungen in diese Säule besondere steuerliche Vorteile mit sich. Im Gegensatz zu anderen privaten Vorsorgeformen sind Einzahlungen in Säule 3a und das vorhandene Guthaben von der Vermögenssteuer befreit. Auf die eingezahlten Beträge wird ausserdem weder Einkommens- noch Verrechnungssteuer erhoben.

Steuerliche Begünstigung: Das müssen Sie beachten

1. Mögliche Vorsorgeformen

Um von der Vergünstigung der Steuer zu profitieren, muss das gewählte Vorsorgeprodukt bestimmten Bedingungen entsprechen: Lediglich zwei Arten der Vorsorge sind nach der gesetzlichen Regel steuerabzugs­berechtigt. Dies sind zum einen gebundene Vorsorge­versicherungen bei Versicherungs­gesellschaften, zum anderen gebundene Vorsorge­vereinbarungen mit Bankstiftungen. Verschiedene Anbieter am Markt haben Produkte für Säule 3a im Angebot – fordern Sie hier unseren grossen Vergleich der Produkte für die Säule 3a an!

2. Möglichst früh beginnen

Je länger Sie in Säule 3a einzahlen, desto höher ist nicht nur die Gesamtsumme, sondern auch der ebenfalls steuerfreie Zinsertrag, den Sie mit dem gewählten Vorsorgeprodukt erzielen. Auch bei knappem Einkommen lohnt es sich, die jährliche Maximalsumme einzuzahlen.

3. Auszahlungen sind nicht steuerbefreit

Während man in der gesamten Einzahlungsphase vom Steuerabzug profitiert, wird bei der Auszahlung der angesparten Vorsorge ein reduzierter Steuerabzug fällig. Die genaue Höhe des Steuersatzes legt der Kanton oder die Gemeinde fest. Bedenken Sie dies unbedingt, wenn Sie die Höhe Ihrer Altersvorsorge berechnen.

Jährliche Entwicklung des Maximalbetrags der Säule 3a

Das Bundesamt für Sozialversicherungen ist für die Festlegung des jährlichen Maximalbetrags zuständig. Dieser ändert sich von Jahr zu Jahr, sodass es sich lohnt, die aktuelle Maximalsumme regelmässig zu überprüfen und die Höhe der Einzahlungen gegebenenfalls daran anzupassen.

Die Entwicklung des Maximalbetrags im Jahresverlauf seit 2000

In den letzten Jahren wurde der Maximalbetrag erhöht, so lag er 2018 für Angestellte bei 6'768 Franken, im Jahr 2019 betrug er 6'826 Franken. Zum Jahreswechsel 2021 hat sich die Maximalsumme erneut leicht erhöht. Im Durchschnitt lässt sich eine Erhöhung des Maximalbetrags in einem Rhythmus von 2-3 Jahren feststellen.

Was bedeutet Säule 3a?

Das Vorsorgesystem in der Schweiz basiert auf dem sogenannten Drei-Säulen-Prinzip. Dieses regelt in drei unterschiedlichen Bereichen („Säulen“) die Vorsorge­möglichkeiten für Alter, Invalidität und Todesfälle. Während Säule I und II hauptsächlich obligatorische Vorsorgeleistungen und eventuelle Ergänzungen umfasst, bezeichnet Säule III die freiwillige Vorsorge für die genannten Lebenssituationen. Unterschieden wird hierbei zusätzlich zwischen Säule 3a, der gebundenen Vorsorge, und Säule 3b, der freien Vorsorge.

Wer kann in die Säule 3a einzahlen?

Die gebundene Vorsorge steht allen Schweizern offen, die angestellt oder selbstständig tätig sind und für deren Tätigkeit die AHV-Pflicht gilt. Auch Grenzgänger, die in der Schweiz arbeiten sowie Bezieher von Taggeld und teilinvalide Personen können eine solche Altersvorsorge bilden.

Personen im Rentenalter

Auch bei Erreichen des ordentlichen Rentenalters sind Einzahlungen in Säule 3a möglich – vorausgesetzt, Sie sind weiterhin erwerbstätig. In diesem Fall können Sie bis zu 5 Jahre über das ordentliche Rentenalter hinaus Beiträge leisten.

Säule 3a: Vorteile und Besonderheiten

Jeder, der seine obligatorische Altersvorsorge aufstocken und seinen Lebensstandard im Rentenalter halten möchte, sollte Einzahlungen in Säule 3a vornehmen. Besonders bei geringem Einkommen kann das Fehlen einer privaten Altersvorsorge im Rentenalter zu finanziellen Schwierigkeiten führen. Auch wenn der Zinsertrag bei gebundenen Vorsorgeprodukten im Vergleich niedriger ausfallen kann, lohnt sich die Vorsorge durch lange Laufzeiten und die steuerliche Ersparnis in besonderem Masse. Der grosse Vergleich der Vorsorgeprodukte 2021 kann dabei helfen, das passende Produkt auszuwählen.


Lebensversicherung vergleichen

Vergleichen Sie jetzt schnell und einfach alle führenden Lebensversicherungen der Schweiz.

Lebens­versicherungen vergleichen

Weitere Links und Quellen zu diesem Beitrag
www.credit-suisse.com – Maximalbetrag 2021 der Säule 3a

Passende Beiträge aus unserem Ratgeber

Was ist Säule 3b?

Mehr erfahren

Was ist Säule 3a? Die 5 wichtigsten Tipps

Mehr erfahren

Was ist Säule 3a?

Mehr erfahren

Wie funktioniert die 3.Säule?

Mehr erfahren

Auszahlung der Lebens­versicherung: So geht`s

Mehr erfahren

Welche Form der Lebens­versicherung ist die richtige für mich?

Mehr erfahren

So finden Sie die beste Lebens­versicherung

Mehr erfahren

Was kostet eine Lebens­versicherung?

Mehr erfahren

Wann ist eine Lebens­versicherung sinnvoll?

Mehr erfahren

Diese Abzüge können Sie bei Ihrer Steuererklärung geltend machen

Mehr erfahren

Wie wird die Auszahlung der Säule 3a besteuert?

Mehr erfahren

Bezug der Säule 3a: So funktioniert's

Mehr erfahren

So viel Steuern können Sie mit der Säule 3a sparen

Mehr erfahren

So hoch ist der Maximal­betrag der Säule 3a 2021

Mehr erfahren

Steuererklärung 2018: Das sollten Sie beachten

Mehr erfahren