Wohnen >
Steuer >
VS Logo: Über uns Über uns
Ihr neutraler Vergleich
Kontakt
Wir helfen Ihnen gerne!

Was kostet eine Erwerbsunfähigkeits­versicherung?

24. Sep 2021 Sparen, Vorsorge

Wer sich rundum absichern will und dabei alle Möglichkeiten im Blick hat, kommt um eine Lebens­versicherung gegen Erwerbs­unfähigkeit nicht herum. Diese Versicherung sorgt nämlich dafür, dass Ihr Einkommen auch dann stabil bleibt, wenn Sie infolge einer Krankheit oder eines Unfalls dauerhaft nicht mehr arbeiten können. Mit regelmässigen Zahlungen können Sie die Zahlungen der IV aufbessern und so Ihren gewohnten Lebensstil auch bei Erwerbsunfähigkeit beibehalten.

Die Kosten für eine solche Versicherung können allerdings höchst unterschiedlich ausfallen. Wir haben für Sie zusammen­gefasst, mit welchen Kosten Sie mindestens rechnen müssen und welche Faktoren Einfluss auf die Höhe der Prämie haben.

Auf der Suche nach Ihrer passenden Lebensversicherung?

Jetzt den grossen Vergleich der Lebensversicherungen 2021 gratis anfordern


Bitte Vorname eingeben.
Bitte Nachname eingeben.
Bitte Geburtsdatum im Format TT.MM.JJJJ (z.B. 01.06.1975) eingeben.
Bitte gültige Telefonnummer eingeben.
Bitte gültige Email Adresse eingeben.
Bitte Strasse Nr. eingeben.
Bitte Postleitzahl eingeben.
Bitte Wohnort eingeben.
Bitte Nachricht eingeben.
Bitte Datenschutz- und Nutzungsbedingungen bestätigen.
SSL-Logo

Lebensversicherung für Erwerbsunfähigkeit: Günstig ist selten gut

Einige Versicherer werben damit, eine Lebensversicherung für Erwerbsunfähigkeit bereits für wenige Franken im Monat anzubieten, mitunter werden einstellige Beträge genannt. Zwar gibt es diese Möglichkeit tatsächlich, allerdings sollten Sie sich dabei darüber im Klaren sein, dass auch die Auszahlung bei einem solchen Tarif äusserst gering ausfällt. Ein solcher Tarif ist deshalb in der Regel nicht zu empfehlen, es sei denn, Sie möchten nur eine sehr geringe Lücke schliessen und benötigen im Falle einer Erwerbs­unfähigkeit lediglich ein zusätzliches Taschengeld.

Diese Faktoren beeinflussen die Kosten einer Lebens­versicherung

Um zu berechnen, wie viel Sie für die Prämie der Lebensversicherung bezahlen werden, müssen verschiedene Faktoren berücksichtigt werden.

Höhe der Erwerbs­unfähigkeits-Rente

Ein wichtiger Punkt bei der Berechnung der Prämienhöhe ist natürlich der Betrag, der Ihnen als Rente im Fall der Erwerbs­unfähigkeit ausgezahlt werden soll. Um diesen realistisch zu berechnen, sollten Sie die Höhe der gesetzlichen IV-Leistungen mit Ihrem aktuellen Einkommen vergleichen – die Lücke zwischen beiden Beträgen sollte die Summe sein, die durch eine private Rente abgedeckt wird. So vermeiden Sie Engpässe und können auch als erwerbsunfähige Person Ihren gewohnten Lebensstandard halten. Je höher die Auszahlungen der Lebensversicherung ausfallen sollen, desto höher fällt die zu zahlende Prämie aus.

Alter der versicherten Person

Ebenfalls Einfluss auf die Kosten der Versicherung hat das Alter der versicherten Person. Dabei sind vor allem zwei Dinge wichtig: Zum einen ist das Risiko für eine jüngere Person, dauerhaft erwerbsunfähig zu werden, deutlich geringer. Krankheiten treten deutlich seltener auf als bei älteren Personen und eine vollständige Rehabilitation ist auch nach Unfällen wahr­scheinlicher. Zum anderen ist die Phase der Einzahlung bei jüngeren Personen länger, da eine Versicherung für Erwerbs­unfähigkeit meist mit dem Eintritt in den Ruhestand endet. Dadurch kann die Versicherung die einzelnen Prämien für junge Menschen günstiger anbieten als bei Personen, die nur wenige Jahre einzahlen.

Frühzeitiger Abschluss lohnt sich

Sowohl der gute Gesund­heits­zustand als auch die lange Einzahlungsdauer führen dazu, dass die Prämien für junge Menschen deutlich günstiger ausfallen als im fortgeschrittenen Alter. Gleichzeitig ist der Eintritt einer Erwerbs­unfähigkeit in jungen Jahren oft besonders bitter und macht finanzielle Unter­stützung nötig. So lohnt es sich doppelt, eine Ver­sicherung für Erwerbs­unfähigkeit früh ab­zuschliessen: Die Prämien sind günstig und Sie sind bereits in jungen Jahren bestens abgesichert!

Berechnung des individuellen Risikos

Für die Versicherung ist neben Ihrem Alter und der gewünschten Versicherungssumme auch das individuelle Risiko einer Person entscheidend, wenn es um die Berechnung der Prämienhöhe geht. Zu diesem Risiko zählen die beruflichen Tätigkeiten einer Person, die privaten Be­schäftigungen und auch der Lebensstil. Üben Sie zum Beispiel eine gefährliche Tätigkeit mit hohem Unfallrisiko aus, etwa auf einer Baustelle oder in einem Chemiewerk, müssen Sie höhere Beiträge zahlen als Versicherte, die im Büro arbeiten.

Gleiches gilt für die Ausübung bestimmter Sportarten, die ein erhöhtes Risiko für Unfälle mit sich bringen. Ebenfalls Einfluss hat Ihr Lebensstil, der vor dem Abschluss der Versicherung mittels Gesundheitsfragen oder ärztlicher Untersuchung überprüft wird. Je ungesünder Sie leben, desto mehr müssen Sie für die Versicherung zahlen: Die höchsten Beiträge zahlen zum Beispiel Raucher, aber auch stark übergewichtige Personen müssen tiefer in die Tasche greifen.

Übrigens: Wer beim Abschluss der Versicherung bestimmte Dinge verschweigt, läuft Gefahr, im Schadensfall keine Zahlungen zu erhalten, selbst wenn die verschwiegenen Informationen nicht mit dem eingetretenen Fall in Verbindung stehen. Beantworten Sie deshalb unbedingt alle Gesundheitsfragen wahrheits­gemäss, auch wenn dies Einfluss auf die Höhe der Prämie hat.

Unser Fazit

Möchten Sie sich und Ihre Familie gegen Erwerbsunfähigkeit absichern, sollten Sie nicht vorrangig auf die Kosten der Versicherung schauen. Wichtig ist vor allem, dass die Versicherung Ihnen im Schadensfall ausreichende Summen zur Verfügung stellt und die Lücke zwischen bisherigem Einkommen und der gesetzlichen IV-Zahlung schliesst. Erst, wenn Sie alle Faktoren in die Berechnung miteinbeziehen, können Sie die verschiedenen Tarife vergleichen, um den passenden Schutz zu finden.

Dabei unterstützt Sie unser individueller Vergleich der Lebensversicherungen, der alle wichtigen Fakten zu den Tarifen bietet, für die Sie sich interessieren. Sichern Sie sich und Ihre Familie bestmöglich ab und fordern Sie jetzt Ihren persönlichen Versicherungsvergleich an!


Lebensversicherungen vergleichen

Vergleichen Sie jetzt schnell und einfach alle führenden Lebensversicherungen der Schweiz.

Lebens­versicherungen vergleichen

Weitere Links und Quellen zu diesem Beitrag

www.nzz.ch – Erwerbsausfallversicherung: Prämienvergleiche lohnen sich

Ähnliche Beiträge aus unserem Ratgeber

Wie funktioniert die Erwerbs­unfähigkeits­rente in der Schweiz?

Mehr erfahren

Erwerbsunfähigkeits­versicherungen im Vergleich: Welche ist die beste?

Mehr erfahren

Gibt es eine Erwerbs­unfähigkeits­versicherung ohne Gesundheits­fragen?

Mehr erfahren

Was ist der Unterschied zwischen Erwerbs­unfähigkeit und Arbeits­unfähigkeit?

Mehr erfahren

Wie hoch sollte die Versicherungs­summe einer Risiko­lebens­versicherung sein?

Mehr erfahren

Risikolebens­versicherungen im Vergleich: Welche ist die beste?

Mehr erfahren

Kann ich eine Risiko­lebens­versicherung kündigen?

Mehr erfahren

Risikolebens­versicherung & Steuern: Das sollten Sie beachten

Mehr erfahren

Kann ich meine Altersvorsorge von der Steuer ab­setzen?

Mehr erfahren

Was ist ein Vorsorgeplan?

Mehr erfahren

Wann sollte man mit der Alters­vorsorge beginnen?

Mehr erfahren

Gibt es eine Risikolebens­versicherung ohne Gesundheits­fragen?

Mehr erfahren

Wie funktioniert die private Altersvorsorge in der Schweiz?

Mehr erfahren

Risikolebens­versicherungen im Test: Diese Anbieter schneiden im Vergleich am besten ab

Mehr erfahren

Was kostet eine Risikolebens­versicherung?

Mehr erfahren

Säule 3a und 3b: Hier liegt der Unterschied

Mehr erfahren

Wann zahlt die Risikolebens­versicherung und wann zahlt sie nicht?

Mehr erfahren

Wann kann ich die 3.Säule beziehen?

Mehr erfahren

Wie wird die Leibrente berechnet?

Mehr erfahren

Wer kann in die 3.Säule einzahlen?

Mehr erfahren

Was ist eine Todesfall­versicherung?

Mehr erfahren

Bis wann kann ich in die 3.Säule einzahlen?

Mehr erfahren

Was ist eine Erwerbsunfähigkeits­versicherung?

Mehr erfahren

Wie viel kann ich in die 3.Säule einzahlen?

Mehr erfahren

Was ist eine Risikoversicherung?

Mehr erfahren

3. Säule: Wie hoch sind die Steuern?

Mehr erfahren

Welche Alters­vorsorge ist sinn­voll?

Mehr erfahren

Leibrente versteuern: So gelingt die Steuererklärung

Mehr erfahren

Vorsorgeberatung: Warum sie sich immer lohnt

Mehr erfahren

Kauf und Verkauf auf Leibrenten­basis: Ein Leitfaden

Mehr erfahren

Was sind Vorsorge­lücken und wie kann ich sie vermeiden?

Mehr erfahren

Leibrente für Immobilien: Die wichtigsten Fakten

Mehr erfahren

Vorsorgen: So geht`s richtig

Mehr erfahren

Lohnt sich eine Leibrente?

Mehr erfahren

Warum sollte man privat vorsorgen?

Mehr erfahren

So funktioniert die Leibrente in der Schweiz

Mehr erfahren

Mit der 3.Säule vorsorgen und Steuern sparen: So geht`s

Mehr erfahren

In Säule 3a einzahlen: Der ultimative Guide

Mehr erfahren

Was ist Säule 3b?

Mehr erfahren

Was ist Säule 3a? Die 5 wichtigsten Tipps

Mehr erfahren

Was ist Säule 3a?

Mehr erfahren

Wie funktioniert die 3.Säule?

Mehr erfahren

Auszahlung der Lebens­versicherung: So geht`s

Mehr erfahren

Welche Form der Lebens­versicherung ist die richtige für mich?

Mehr erfahren

So finden Sie die beste Lebens­versicherung

Mehr erfahren

Was kostet eine Lebens­versicherung?

Mehr erfahren

Wann ist eine Lebens­versicherung sinnvoll?

Mehr erfahren

Wie wird die Auszahlung der Säule 3a besteuert?

Mehr erfahren

Bezug der Säule 3a: So funktioniert's

Mehr erfahren

So viel Steuern können Sie mit der Säule 3a sparen

Mehr erfahren

So hoch ist der Maximal­betrag der Säule 3a 2021

Mehr erfahren

☂️ Schäden durch Unwetter: Was bezahlt die Versicherung?

Mehr erfahren

Muss ich meine Drohne in der Schweiz versichern?

Mehr erfahren

Wer benötigt eine private Unfall­versicherung?

Mehr erfahren

Lohnt es sich, Ski und Snowboard zu versichern?

Mehr erfahren

Schäden durch Feuerwerk an Silvester: Was bezahlt die Versicherung?

Mehr erfahren

Haushalts­hilfe nach Unfall: Wer trägt die Kosten?

Mehr erfahren

Die Leistungen der obligatorischen Grund­versicherung

Mehr erfahren

Wer bezahlt die Haushalts­hilfe nach einem Spital­­aufenthalt?

Mehr erfahren

Benötige ich eine Unfallversicherung?

Mehr erfahren

Kategorien unseres Ratgebers