Wohnen >
Steuer >
VS Logo: Über uns Über uns
Ihr neutraler Vergleich
Kontakt
Wir helfen Ihnen gerne!

Welche Versicherungen gegen Erwerbs­ausfall gibt es?

05. Nov 2021 Gesundheit & Prävention, Vorsorge

Zu einer umfassenden Vorsorge gehört neben der privaten Haftpflichtversicherung und der privaten Altersvorsorge auch der Schutz vor einem unerwarteten Erwerbsausfall durch eine Krankheit oder einen Unfall. Der Ver­sicherungs­markt bietet Ihnen dafür verschiedene Möglichkeiten, je nachdem, wann die Versicherung einspringen soll. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen darüber, welche Versicherungen im Falle eines Erwerbsausfalls einspringen können.

Auf der Suche nach Ihrer passenden Lebensversicherung?

Jetzt den grossen Vergleich der Lebensversicherungen 2021 gratis anfordern


Bitte Vorname eingeben.
Bitte Nachname eingeben.
Bitte Geburtsdatum im Format TT.MM.JJJJ (z.B. 01.06.1975) eingeben.
Bitte gültige Telefonnummer eingeben.
Bitte gültige Email Adresse eingeben.
Bitte Strasse Nr. eingeben.
Bitte Postleitzahl eingeben.
Bitte Wohnort eingeben.
Bitte Nachricht eingeben.
Bitte Datenschutz- und Nutzungsbedingungen bestätigen.
SSL-Logo

Erwerbsausfall oder Erwerbsunfähigkeit: Das ist der Unterschied

Zunächst sollten Sie klären, welche Form des Erwerbsausfalls Sie versichern wollen. Wichtig ist dabei vor allem die Dauer des Ausfalls: Während ein zeitlich begrenzter Ausfall des Lohns als Arbeits­unfähigkeit definiert ist, spricht man bei einer dauerhaften Ein­schränkung von Erwerbs­unfähigkeit – je nachdem, welchen Fall Sie versichern möchten, kommen andere Tarife infrage.

Taggeldversicherung für temporären Erwerbsausfall

Eine Taggeldversicherung dient dazu, einen temporären Ausfall des Einkommens auszugleichen, indem für jeden Tag, an dem man aus gesundheitlichen Gründen nicht arbeitet, ein bestimmter Betrag ausgezahlt wird.

Angestellte verfügen in vielen Fällen bereits über eine solche Ver­sicherung im Rahmen der UVG, die zumindest nach Unfällen einspringt. Aber auch bei Krankheiten müssen sich Angestellte nicht sorgen, denn bei einfachen Erkrankungen genügt in der Regel die übliche Lohn­fort­zahlung. Wie hoch diese ausfällt und wie lang diese ausgezahlt wird, erfahren Sie bei Ihrem Arbeitgeber – in der Regel kann die Lohn­fort­zahlung aber Krankheits­zeiten von bis zu zwei Jahren überbrücken. Die Aus­zahlung ist auf 720 Tage Bezug gedeckelt, verteilt auf maximal 900 Tage. Diese Begrenzung entfällt bei Mutterschaft.

Möchten Sie sich zusätzlich absichern, um auch über eine längere Zeit abgesichert zu sein oder um die Lohnfortzahlung über den Arbeitgeber aufzubessern, sollten Sie eine private Tag­geld­versicherung in Betracht ziehen.

Höhe der Lohnfortzahlung überprüfen

Schliesst der Arbeitgeber eine Taggeldversicherung für seine Angestellten ab, hat er die Wahl zwischen einer Zahlung von 80, 90 oder 100 Prozent des Lohns. Gerade bei geringer Verdienenden kann aber schon eine Differenz von 20 Prozent zum bisherigen Lohn zu finanziellen Engpässen führen – erst recht, wenn die Erkrankung zu einem Mehrbedarf und damit zu höheren Ausgaben führt. Überprüfen Sie deshalb schon beim Stellenantritt die Höhe der Lohn­fortzahlung im Krankheitsfall, damit Sie die Lücke mit einer privaten Versicherung schliessen können.

Private Taggeldversicherung für Selbstständige oder als zusätzlicher Schutz

Reicht Ihnen die Lohnfortzahlung des Arbeitgebers nicht aus oder sind Sie selbstständig, können Sie dies über eine private Taggeld­versicherung ausgleichen. Selbstständige ohne grössere Rücklagen für den Krankheitsfall sollten sich sogar unbedingt auf diese Weise absichern, wenn sie nicht Gefahr laufen möchten, bei einer Krankheit finanziellen Schiffbruch zu erleiden.

Wie hoch das Taggeld dann ausfallen soll, ist davon abhängig, welchen Betrag sie benötigen und wie viel Sie für die Versicherung ausgeben können. Generell sollte eine Taggeldversicherung Sie insoweit absichern, dass Sie bei einer Krankheit Ihren gewohnten Lebensstandard beibehalten können und sich nicht einschränken müssen.

Wartezeiten in der Taggeldversicherung

Beim Abschluss einer Tag­geld­versicherung bestimmen Sie eine Wartezeit, in der noch keine Zahlungen erfolgen. In der Regel haben Sie dabei die Wahl zwischen 7, 14 oder 30 Tagen. Selbstständige sollten diese Entscheidung davon abhängig machen, wie hoch ihre Rücklagen sind und welche Zeit sie damit überbrücken könnten, ohne auf andere Reserven zurückgreifen zu müssen.

Lebensversicherung für Erwerbsunfähigkeit bei dauerhafter Invalidität

Möchten Sie sich auch für einen dauerhaften Erwerbsausfall infolge einer Krankheit oder eines Unfalls versichern, benötigen Sie eine Lebensversicherung für Erwerbs­unfähigkeit. Diese zahlt Ihnen, sollte bei Ihnen eine dauerhafte In­validität vorliegen, eine regel­mässige Rente aus, mit der Sie den Lohnausfall ausgleichen können.

Wichtig ist eine solche Versicherung nicht nur für Selbstständige, auch Angestellte sollten damit für den Fall des Falles vorsorgen. Denn während die Leistungen der UVG nach einem Unfall auch bei andauernder Invalidität relativ umfassend sind, sind Krankheits­folgen dort nicht mitversichert. Sich allein auf die gesetzlichen Leistungen zu verlassen, ist deshalb keine Option, da diese in den meisten Fällen nicht ausreichen, um den bisherigen Lebensstandard auch bei Invalidität beizubehalten.

Unser Fazit

Wer in den Beruf einsteigt, ist für gewöhnlich jung und gesund und denkt nicht an Krankheiten oder Unfälle. Dennoch sollte jeder seine Vorsorge für die schlechten Zeiten überprüfen und bei Bedarf mit privaten Versicherungen ergänzen. Schliesslich möchte niemand sich auch noch Sorgen um die Finanzen machen müssen, wenn es gerade um die eigene Gesundheit geht. Zudem produzieren Krankheiten häufig weitere Kosten, die ebenfalls gedeckt werden müssen, besonders dann, wenn man Wert auf eine umfassende Versorgung legt.

Fordern Sie am besten unseren persönlichen Vergleich der Vorsorgelösungen an, um die optimale Variante für Ihre finanzielle Absicherung zu finden. Hier finden Sie in kürzester Zeit alle wichtigen Infos zu den ver­schiedenen Produkten und können direkt entscheiden, welche Versicherung am besten zu Ihren Bedürfnissen passt.


Lebensversicherungen vergleichen

Vergleichen Sie jetzt schnell und einfach alle führenden Lebensversicherungen der Schweiz.

Lebens­versicherungen vergleichen

Weitere Links und Quellen zu diesem Beitrag

www.weka.ch – Krankentaggeldversicherung Schweiz: Leistung nach Wartefrist

Ähnliche Beiträge aus unserem Ratgeber

Vergleich der Lebens­versicherungen: AXA, Generali oder doch Helvetia?

Mehr erfahren

Wie funktioniert eine Lebens­versicherung in Säule 3a?

Mehr erfahren

Was ist eine Lebens­versicherung?

Mehr erfahren

Wie kann ich Erwerbsunfähigkeit versichern?

Mehr erfahren

Welche Ver­sicherung bietet Schutz bei Invalidität?

Mehr erfahren

Wie funktioniert die Erwerbs­unfähigkeits­rente in der Schweiz?

Mehr erfahren

Erwerbsunfähigkeits­versicherungen im Vergleich: Welche ist die beste?

Mehr erfahren

Gibt es eine Erwerbs­unfähigkeits­versicherung ohne Gesundheits­fragen?

Mehr erfahren

Was kostet eine Erwerbsunfähigkeits­versicherung?

Mehr erfahren

Was ist der Unterschied zwischen Erwerbs­unfähigkeit und Arbeits­unfähigkeit?

Mehr erfahren

Wie hoch sollte die Versicherungs­summe einer Risiko­lebens­versicherung sein?

Mehr erfahren

Risikolebens­versicherungen im Vergleich: Welche ist die beste?

Mehr erfahren

Kann ich eine Risiko­lebens­versicherung kündigen?

Mehr erfahren

Risikolebens­versicherung & Steuern: Das sollten Sie beachten

Mehr erfahren

Kann ich meine Altersvorsorge von der Steuer ab­setzen?

Mehr erfahren

Was ist ein Vorsorgeplan?

Mehr erfahren

Wann sollte man mit der Alters­vorsorge beginnen?

Mehr erfahren

Gibt es eine Risikolebens­versicherung ohne Gesundheits­fragen?

Mehr erfahren

Wie funktioniert die private Altersvorsorge in der Schweiz?

Mehr erfahren

Risikolebens­versicherungen im Test: Diese Anbieter schneiden im Vergleich am besten ab

Mehr erfahren

Was kostet eine Risikolebens­versicherung?

Mehr erfahren

Säule 3a und 3b: Hier liegt der Unterschied

Mehr erfahren

Wann zahlt die Risikolebens­versicherung und wann zahlt sie nicht?

Mehr erfahren

Wann kann ich die 3.Säule beziehen?

Mehr erfahren

Wie wird die Leibrente berechnet?

Mehr erfahren

Wer kann in die 3.Säule einzahlen?

Mehr erfahren

Was ist eine Todesfall­versicherung?

Mehr erfahren

Bis wann kann ich in die 3.Säule einzahlen?

Mehr erfahren

Was ist eine Erwerbsunfähigkeits­versicherung?

Mehr erfahren

Wie viel kann ich in die 3.Säule einzahlen?

Mehr erfahren

Was ist eine Risikoversicherung?

Mehr erfahren

3. Säule: Wie hoch sind die Steuern?

Mehr erfahren

Welche Alters­vorsorge ist sinn­voll?

Mehr erfahren

Leibrente versteuern: So gelingt die Steuererklärung

Mehr erfahren

Vorsorgeberatung: Warum sie sich immer lohnt

Mehr erfahren

Kauf und Verkauf auf Leibrenten­basis: Ein Leitfaden

Mehr erfahren

Was sind Vorsorge­lücken und wie kann ich sie vermeiden?

Mehr erfahren

Leibrente für Immobilien: Die wichtigsten Fakten

Mehr erfahren

Vorsorgen: So geht`s richtig

Mehr erfahren

Lohnt sich eine Leibrente?

Mehr erfahren

Warum sollte man privat vorsorgen?

Mehr erfahren

So funktioniert die Leibrente in der Schweiz

Mehr erfahren

Mit der 3.Säule vorsorgen und Steuern sparen: So geht`s

Mehr erfahren

In Säule 3a einzahlen: Der ultimative Guide

Mehr erfahren

Was ist Säule 3b?

Mehr erfahren

Was ist Säule 3a? Die 5 wichtigsten Tipps

Mehr erfahren

Was ist Säule 3a?

Mehr erfahren

Wie funktioniert die 3.Säule?

Mehr erfahren

Auszahlung der Lebens­versicherung: So geht`s

Mehr erfahren

Welche Form der Lebens­versicherung ist die richtige für mich?

Mehr erfahren

So finden Sie die beste Lebens­versicherung

Mehr erfahren

Was kostet eine Lebens­versicherung?

Mehr erfahren

Wann ist eine Lebens­versicherung sinnvoll?

Mehr erfahren

Wie wird die Auszahlung der Säule 3a besteuert?

Mehr erfahren

Bezug der Säule 3a: So funktioniert's

Mehr erfahren

So viel Steuern können Sie mit der Säule 3a sparen

Mehr erfahren

So hoch ist der Maximal­betrag der Säule 3a 2021

Mehr erfahren

☂️ Schäden durch Unwetter: Was bezahlt die Versicherung?

Mehr erfahren

Muss ich meine Drohne in der Schweiz versichern?

Mehr erfahren

Wer benötigt eine private Unfall­versicherung?

Mehr erfahren

Lohnt es sich, Ski und Snowboard zu versichern?

Mehr erfahren

Schäden durch Feuerwerk an Silvester: Was bezahlt die Versicherung?

Mehr erfahren

Haushalts­hilfe nach Unfall: Wer trägt die Kosten?

Mehr erfahren

Die Leistungen der obligatorischen Grund­versicherung

Mehr erfahren

Wer bezahlt die Haushalts­hilfe nach einem Spital­­aufenthalt?

Mehr erfahren

Benötige ich eine Unfallversicherung?

Mehr erfahren

Kategorien unseres Ratgebers