Wohnen >
Steuer >
VS Logo: Über uns Über uns
Ihr neutraler Vergleich
Kontakt
Wir helfen Ihnen gerne!

Was ist Säule 3a?

12. Apr 2021 Steuern sparen, Vorsorge

Die private Altersvorsorge in der Schweiz gilt, basierend auf dem 3-Säulen-System, als dritte Säule der Altersvorsorge. Dieser Bereich teilt sich wiederum in zwei Bestand­teile auf, und zwar in Säule 3a und Säule 3b.

Während Säule 3b im Prinzip alle Varianten der privaten Vorsorge umfasst, bildet Säule 3a eine Sonderform der privaten Vorsorge: Einzahlungen und angespartes Guthaben sind von Steuern befreit, sodass man den Ertrag des Vorsorgeprodukts durch die steuerlichen Einsparungen weiter steigern kann. Wir haben für Sie zusammengefasst, welche Produkte zu Säule 3a gehören, welche Vor- und Nachteile diese beiden und wie Sie die Altersvorsorge in Säule 3a optimal für sich nutzen können.

Auf der Suche nach Ihrer passenden Altersvorsorge?

Jetzt den grossen Vergleich der Lebensversicherungen 2021 gratis anfordern


Bitte Vorname eingeben.
Bitte Nachname eingeben.
Bitte Geburtsdatum im Format TT.MM.JJJJ (z.B. 01.06.1975) eingeben.
Bitte gültige Telefonnummer eingeben.
Bitte gültige Email Adresse eingeben.
Bitte Strasse Nr. eingeben.
Bitte Postleitzahl eingeben.
Bitte Wohnort eingeben.
Bitte Nachricht eingeben.
Bitte Datenschutz- und Nutzungsbedingungen bestätigen.
SSL-Logo

Warum Säule 3a?

Die private Altersvorsoge in Säule 3a wird durch finanzielle Mittel des Bundes gefördert und bietet deshalb bestimmte Steuervorteile. Dies soll es allen Schweizern ermöglichen, die Leistungen aus Säule 1 und 2 zu ergänzen und sich im Alter nicht finanziell ein­schränken zu müssen.

Verlassen Sie sich allein auf Säule 1 und 2, müssen Sie nämlich damit rechnen, im Ruhestand nur etwa 60-70 Prozent Ihres bisherigen Einkommens zur Verfügung zu haben. Dies bedeutet eine deutliche finanzielle Einschränkung und kann bei einem ohnehin niedrigen Einkommen zu ernsthaften finanziellen Schwierigkeiten führen. Möchten Sie diese Versorgungs­lücke im Alter schliessen und im Ruhestand nicht auf Ihr gewohntes Leben verzichten, ist private Vorsorge unverzichtbar.

Diese Produkte gehören zu Säule 3a

Produkte aus Säule 3a zählen zur gebundenen Vorsorge und müssen deshalb bestimmte Bedingungen erfüllen. Wichtigste Grundlage für Säule 3a ist der Zeitpunkt der Auszahlung: Die Auszahlung kann frühestens fünf Jahre vor dem Eintritt ins Rentenalter erfolgen, spätestens zu Beginn der Rente muss das Guthaben bezogen werden. Eine frühere Auszahlung ist nur in Ausnahmefällen möglich, zudem muss die Auszahlung auf einmal erfolgen und kann nicht aufgeteilt werden.

Zu Säule 3a gehören deshalb gebundene Vorsorge­vereinbarungen und –versicherungen bei Schweizer Bank­stiftungen und Versicherungs­gesellschaften:

Vorteile beim Sparen über Säule 3a

Einzahlungen, die in Säule 3a-Produkte getätigt werden, sind bis zu einem jährlichen Maximalbetrag steuerfrei, was bedeutet, dass die Einzahlungen direkt vom steuer­baren Ein­kommen ab­gezogen werden. Das angesparte Guthaben ist ausserdem von Vermögens- und Verrechnungs­steuer befreit, wodurch Sie zusätzlich sparen können. Im Jahr 2021 liegt der jährliche Maximalbetrag für angestellte Erwerbstätige bei 6883 Franken, Selbstständige können 20 Prozent ihres Jahreseinkommens bis zu einem Betrag von 34 416 Franken einzahlen.

Ein weiterer Vorteil in Säule 3a ist die Möglichkeit des vorzeitigen Bezugs, denn in bestimmten Situationen erlaubt der Gesetz­geber auch eine frühere Entnahme oder sogar den Bezug des kompletten Guthabens. Möglich ist ein frühzeitiger Bezug beispiels­weise bei der Anschaffung einer Immobilie, die selbst bewohnt wird. Wer langfristig plant, hat hier einen grossen Vorteil: So können Sie ein Säule 3a-Produkt gezielt auswählen, um Guthaben für den Immobilien­kauf anzusparen.

Nachteile in Säule 3a

Ein häufig genannter Nachteil bei Produkten aus Säule 3a ist die langfristige Gebundenheit des Kapitals. Zwar ist in manchen Fällen ein vorzeitiger Bezug möglich, dieser ist bei manchen Anlage­formen aber mit Verlusten verbunden. Erfüllen Ihre Pläne die Anforderung des früheren Bezugs nicht, haben Sie keine Möglichkeit, vor dem Erreichen des 60. Lebens­jahres (Frauen)/61.Lebens­jahres (Männer), an das angesparte Guthaben heranzukommen.

Um diesen Nachteil auszugleichen, können Sie Ihre Vorsorge um ein Produkt aus Säule 3b ergänzen, das auch kurzfristige Entnahmen ohne grössere Verluste ermöglicht. So können Sie sowohl für das Alter sparen und haben gleichzeitig die Möglichkeit, flexibel auf Notfälle und finanzielle Engpässe zu reagieren.

Tipps: So erhalten Sie die maximale Ersparnis

Haben Sie sich für eine private Altersvorsorge über Säule 3a entschieden, sollten Sie das Potential Ihrer Geldanlage voll ausschöpfen. Mit diesen Tipps sparen Sie die meisten Steuern und maximieren Ihre Rendite:

Maximalbeträge regelmässig ausschöpfen

Die meisten Steuern können Sie sparen, wenn Sie die jährliche Maximalsumme regelmässig ausschöpfen. Viele Produkte bieten die Möglichkeit der flexiblen Einzahlung: Sie können den Maximalbetrag in kleinere Ein­zahlungen aufteilen oder alles auf einmal einzahlen, je nachdem, wie es am besten zu Ihrer Situation passt. Behalten Sie auch die aktuelle Entwicklung im Blick, da der Maximalbetrag in der Regel alle 1-2 Jahre um ein paar Franken steigt.

Möglichkeiten des Vorbezugs nutzen

Unter bestimmten Umständen ist es möglich, das angesparte Guthaben auch lange vor dem Erreichen des Rentenalters zu beziehen. Bei langfristiger Planung können Sie die Geldanlage also auch für andere Situationen nutzen:

Aufteilung auf mehrere Konten

Während man in der Einzahlungs­phase keine Steuern in Säule 3a bezahlt, wird der ausgezahlte Betrag im Jahr des Bezugs auf das Jahres­einkommen eingerechnet. Zwar gibt es auch hier einige Vergünstigungen, diese fallen aber im Vergleich zur Steuer­befreiung während der Einzahlung nur gering ins Gewicht. Besonders in Kantonen mit steiler progressiver Be­steuerung kann dies zu einer unverhältnis­mässig hohen Belastung führen.

Vermeiden Sie dies, indem Sie Ihr Vermögen auf 2-3 verschiedene 3a-Produkte verteilen. So können Sie das Guthaben gestaffelt beziehen, wodurch Sie die Steuerlast nicht nur auf mehrere Jahre verteilen, sondern in einigen Kantonen auch insgesamt deutlich senken können.

Unser Fazit

Möchten Sie die Versorgungslücke im Alter schliessen, sich für Notfälle absichern oder auch den ein oder anderen Traum erfüllen, sollten Sie auf die private Altersvorsorge nicht verzichten. Wer früh beginnt, kann auch mit geringen Einzahlungen ein ordentliches Polster für das Alter schaffen. Bei der Auswahl des passenden Produkts sollten Sie eine Vorsorge wählen, die zu Ihrer individuellen Situation und Ihren Bedürfnissen passt. Vergleichen Sie nicht nur die möglichen Renditen, sondern auch Laufzeiten, Flexibilität der Produkte und steuerliche Vorteile, die den Ertrag erhöhen können.

Fordern Sie am besten unseren grossen Vergleich der Vorsorge­produkte an, hier finden Sie alle Möglichkeiten übersichtlich zusammengefasst und finden die optimale Vorsorge­strategie für Ihre Situation. Schieben Sie die Alters­vorsorge nicht länger hinaus – je früher Sie anfangen, desto mehr können Sie profitieren!


Lebensversicherungen vergleichen

Vergleichen Sie jetzt schnell und einfach alle führenden Lebensversicherungen der Schweiz.

Lebens­versicherungen vergleichen

Weitere Links und Quellen zu diesem Beitrag

www.vorsorge-3a.ch – Vorsorge Säule 3a - Vorbezug des Vorsorgekapitals

Ähnliche Beiträge aus unserem Ratgeber

Wie funktioniert die Erwerbs­unfähigkeits­rente in der Schweiz?

Mehr erfahren

Erwerbsunfähigkeits­versicherungen im Vergleich: Welche ist die beste?

Mehr erfahren

Gibt es eine Erwerbs­unfähigkeits­versicherung ohne Gesundheits­fragen?

Mehr erfahren

Was kostet eine Erwerbsunfähigkeits­versicherung?

Mehr erfahren

Was ist der Unterschied zwischen Erwerbs­unfähigkeit und Arbeits­unfähigkeit?

Mehr erfahren

Wie hoch sollte die Versicherungs­summe einer Risiko­lebens­versicherung sein?

Mehr erfahren

Risikolebens­versicherungen im Vergleich: Welche ist die beste?

Mehr erfahren

Kann ich eine Risiko­lebens­versicherung kündigen?

Mehr erfahren

Risikolebens­versicherung & Steuern: Das sollten Sie beachten

Mehr erfahren

Kann ich meine Altersvorsorge von der Steuer ab­setzen?

Mehr erfahren

Was ist ein Vorsorgeplan?

Mehr erfahren

Wann sollte man mit der Alters­vorsorge beginnen?

Mehr erfahren

Gibt es eine Risikolebens­versicherung ohne Gesundheits­fragen?

Mehr erfahren

Wie funktioniert die private Altersvorsorge in der Schweiz?

Mehr erfahren

Risikolebens­versicherungen im Test: Diese Anbieter schneiden im Vergleich am besten ab

Mehr erfahren

Was kostet eine Risikolebens­versicherung?

Mehr erfahren

Säule 3a und 3b: Hier liegt der Unterschied

Mehr erfahren

Wann zahlt die Risikolebens­versicherung und wann zahlt sie nicht?

Mehr erfahren

Wann kann ich die 3.Säule beziehen?

Mehr erfahren

Wie wird die Leibrente berechnet?

Mehr erfahren

Wer kann in die 3.Säule einzahlen?

Mehr erfahren

Was ist eine Todesfall­versicherung?

Mehr erfahren

Bis wann kann ich in die 3.Säule einzahlen?

Mehr erfahren

Was ist eine Erwerbsunfähigkeits­versicherung?

Mehr erfahren

Wie viel kann ich in die 3.Säule einzahlen?

Mehr erfahren

Was ist eine Risikoversicherung?

Mehr erfahren

3. Säule: Wie hoch sind die Steuern?

Mehr erfahren

Welche Alters­vorsorge ist sinn­voll?

Mehr erfahren

Leibrente versteuern: So gelingt die Steuererklärung

Mehr erfahren

Vorsorgeberatung: Warum sie sich immer lohnt

Mehr erfahren

Kauf und Verkauf auf Leibrenten­basis: Ein Leitfaden

Mehr erfahren

Was sind Vorsorge­lücken und wie kann ich sie vermeiden?

Mehr erfahren

Leibrente für Immobilien: Die wichtigsten Fakten

Mehr erfahren

Vorsorgen: So geht`s richtig

Mehr erfahren

Lohnt sich eine Leibrente?

Mehr erfahren

Warum sollte man privat vorsorgen?

Mehr erfahren

So funktioniert die Leibrente in der Schweiz

Mehr erfahren

Mit der 3.Säule vorsorgen und Steuern sparen: So geht`s

Mehr erfahren

In Säule 3a einzahlen: Der ultimative Guide

Mehr erfahren

Was ist Säule 3b?

Mehr erfahren

Was ist Säule 3a? Die 5 wichtigsten Tipps

Mehr erfahren

Wie funktioniert die 3.Säule?

Mehr erfahren

Auszahlung der Lebens­versicherung: So geht`s

Mehr erfahren

Welche Form der Lebens­versicherung ist die richtige für mich?

Mehr erfahren

So finden Sie die beste Lebens­versicherung

Mehr erfahren

Was kostet eine Lebens­versicherung?

Mehr erfahren

Wann ist eine Lebens­versicherung sinnvoll?

Mehr erfahren

Wie wird die Auszahlung der Säule 3a besteuert?

Mehr erfahren

Bezug der Säule 3a: So funktioniert's

Mehr erfahren

So viel Steuern können Sie mit der Säule 3a sparen

Mehr erfahren

So hoch ist der Maximal­betrag der Säule 3a 2021

Mehr erfahren

☂️ Schäden durch Unwetter: Was bezahlt die Versicherung?

Mehr erfahren

Muss ich meine Drohne in der Schweiz versichern?

Mehr erfahren

Wer benötigt eine private Unfall­versicherung?

Mehr erfahren

Lohnt es sich, Ski und Snowboard zu versichern?

Mehr erfahren

Schäden durch Feuerwerk an Silvester: Was bezahlt die Versicherung?

Mehr erfahren

Haushalts­hilfe nach Unfall: Wer trägt die Kosten?

Mehr erfahren

Die Leistungen der obligatorischen Grund­versicherung

Mehr erfahren

Wer bezahlt die Haushalts­hilfe nach einem Spital­­aufenthalt?

Mehr erfahren

Benötige ich eine Unfallversicherung?

Mehr erfahren

Kategorien unseres Ratgebers