Wohnen >
Steuer >
VS Logo: Über uns Über uns
Ihr neutraler Vergleich
Kontakt
Wir helfen Ihnen gerne!

Wie funktioniert die 3.Säule?

05. Apr 2021 Steuern sparen, Vorsorge

Die Altersvorsorge in der Schweiz basiert auf dem sogenannten 3-Säulen-System. Es gibt also insgesamt drei Komponenten, aus denen sich die Vorsorge für das Alter zusammensetzt. Die erste Säule umfasst die Existenzsicherung aller Schweizer Bürger in Form von Alters- und Hinterlassenen­versicherung, Invaliden­versicherung, Absicherung gegen Erwerbs­losigkeit und dazugehörige Ergänzungs­leistungen.

In der zweiten Säule sind die obligatorischen Versicherungen für alle Erwerbstätigen zusammen­gefasst, also Leistungen der beruflichen Vorsorge wie die Pensions­kasse oder die Unfall­versicherung.

Die Beiträge in Säule 1 sind für jeden Schweizer obligatorisch, gleiches gilt bei Berufstätigen für die Beiträge in Säule 2. Der Abzug erfolgt in der Regel automatisch, sodass Sie sich nicht selbst um die Anmeldung oder die Zahlung der Beiträge kümmern müssen. Anders sieht dies in Säule 3 aus: Hier sind alle privaten Vorsorgelösungen zusammengefasst, die man bei Banken und Versicherungen abschliessen kann. Diese sollen vor allem Einkommenslücken im Alter schliessen. Der Abschluss ist freiwillig und jeder Schweizer kann sich selbst entscheiden, ob und welche Vorsorgeprodukte er oder sie in Säule 3 abschliesst.

Auf der Suche nach Ihrer passenden Lebensversicherung?

Jetzt den grossen Vergleich der Lebensversicherungen 2021 gratis anfordern

Bitte Vorname eingeben.
Bitte Nachname eingeben.
Bitte Geburtsjahr wählen.
Bitte gültige Telefonnummer eingeben.
Bitte gültige Email Adresse eingeben.
Bitte Strasse Nr. eingeben.
Bitte Postleitzahl eingeben.
Bitte Wohnort eingeben.
Bitte Nachricht eingeben.
Bitte Datenschutz- und Nutzungsbedingungen akzeptieren.

3.Säule: Private Alters­vorsorge

Im Prinzip gelten sämtliche Anlageprodukte, die der Ab­sicherung im Alter dienen, als Produkte der dritten Säule. Dazu gehören zum Beispiel Sparpläne und Versicherungen, aber auch die Anschaffung von Immobilien oder Wertgegenständen zählen zu Säule 3. In bestimmten Fällen profitieren Anleger in der 3.Säule sogar von steuerlichen Vergünstigungen. Dies hat eine weitere Unterteilung der dritten Säule zur Folge: Alle steuer­begünstigten Anlageformen gehören zu Säule 3a, alle anderen privaten Vorsorgemöglichkeiten sind Bestandteile von Säule 3b.

Diese Produkte gehören zu Säule 3a

Säule 3a umfasst im Wesentlichen gebundene Vorsorge­vereinbarungen bei Bank­stiftungen und Versicherungen. Um als Säule 3a-Produkt zu gelten, muss die Vorsorgevereinbarung bestimmte Bedingungen erfüllen: Die Aus­zahlung des angesparten Betrags ist nur auf einmal möglich, dies frühestens fünf Jahre vor dem Eintritt ins Rentenalter und spätestens, wenn Sie tatsächlich in den Ruhestand gehen.

Möglich ist auch eine Verschiebung der Auszahlung nach hinten, wenn man über das Rentenalter hinaus erwerbstätig ist. Eine frühzeitige Auszahlung ist nur in wenigen Ausnahmefällen möglich, etwa, wenn Sie eine Immobilie zur Eigennutzung anschaffen oder dauerhaft ins Ausland verziehen. Hier erfahren Sie mehr zu den Bedingungen und dem Bezug von Säule 3a

Steuerliche Vorteile in Säule 3a

Leisten Sie Einzahlungen in Säule 3a, profitieren Sie von bestimmten steuerlichen Vorteilen. Das angesparte Guthaben ist von der Vermögenssteuer befreit, ausserdem können Sie die geleisteten Einzahlungen von Ihrem steuerbaren Einkommen abziehen, zahlen also effektiv weniger Einkommenssteuer. Aus diesem Grund sind die Einzahlungen in Säule 3a nur bis zu einem bestimmten Betrag möglich.

Aktuell können Angestellte pro Jahr maximal 6883 Franken einzahlen. Selbstständige, die keiner Pensions­kasse angehören, können 20 Prozent ihres Nettoeinkommens bis zu einer Höchstsumme von 34 416 Franken einzahlen. Möchten Sie die maximale steuerliche Ersparnis erreichen, sollten Sie den jährlichen Maximalbetrag regelmässig ausschöpfen.

Säule 3b: Altersvorsorge mit maximaler Flexibilität

Im Gegensatz zu Säule 3a sind Produkte aus Säule 3b nicht steuerlich begünstigt, können dafür aber deutlich flexibler gestaltet werden. Die Laufzeit ist nicht gesetzlich festgelegt und die Auszahlung unterliegt keinen gesetzlichen Regelungen. Alle Möglichkeiten der privaten Alters­vorsorge, die nicht die Bedingungen für Säule 3a erfüllen, zählen zur Altersvorsorge in Säule 3b. Hier haben Sie die freie Auswahl an verschiedenen Möglichkeiten, Sie können Ihr Geld in Aktien investieren, auf einem Sparbuch parken oder Anschaffungen wie Immobilien oder Wertgegenstände tätigen.

Der Vorteil in Säule 3b liegt vor allem in der Flexibilität: Sie können so viel einzahlen, wie Sie möchten, und können in vielen Fällen schnell und unkompliziert auf das vor­handene Vermögen zugreifen. Möglich sind frühzeitige Entnahmen ebenso wie Auszahlungen nach dem Eintritt ins Rentenalter. Ausserdem können Sie Produkte wählen, die zu Ihrer Vermögens­situation passen und Ihrer Risiko­bereitschaft entsprechen.

Kombination von Säule 3a und 3b

Produkte aus Säule 3a können sich durch die Steuervorteile lohnen, sind aber vergleichsweise unflexibel und haben eine lange Laufzeit. Wir empfehlen deshalb als erfolg­versprechende Anlage­strategie eine Kombination von Produkten aus Säule 3a und Säule 3b. Mit Säule 3a haben Sie eine feste und sichere Alters­vorsorge, profitieren von steuerlichen Vorteilen und bilden Kapital für Ihr Leben im Alter.

Weitere verfügbare Gelder sollten Sie dann in Säule 3b investieren: Im besten Fall generieren Sie dadurch weiteres Kapital fürs Alter, gleich­zeitig verfügen Sie über ein finanzielles Polster, auf das Sie in Notfällen auch kurzfristig zugreifen können. Zudem können Sie Ihre Anlagestrategie kurzfristig ändern, wenn sich Ihre Lebenssituation ändert oder eine andere Anlage bessere Renditen verspricht.

Warum Sie unbedingt in die 3.Säule einzahlen sollten

Wer sich ausschliesslich auf Säule 1 und 2 der Schweizer Altersvorsorge verlässt, muss im Alter mit deutlichen finanziellen Einbussen leben. Aktuell erreicht man durch Einzahlungen in Säule 1 und 2 lediglich etwa 60-70 Prozent des bisherigen Einkommens, es entsteht also eine deutliche Lücke. Diese Lücke lässt sich nur durch eine private Altersvorsorge schliessen.

Besonders bei einem niedrigen Einkommen sollte die private Altersvorsorge eine grosse Rolle spielen: Ein Verlust von 30-40 Prozent mag bei einem hohen Einkommen verkraftbar sein, wer aber schon während der Berufs­tätigkeit nur knapp über die Runden kommt, kann einen solchen Verlust im Alter kaum ausgleichen. Auch Einzahlungen in geringer Höhe können sich lohnen, wenn man frühzeitig damit beginnt. Fordern Sie unseren grossen Vergleich der Vorsorgeprodukte an, um die passende Lösung für Ihre Situation zu finden.

Unser Fazit

Sowohl zur Absicherung des eigenen Lebensstandards als auch zur Versorgung der Familie ist eine private Altersvorsorge unbedingt zu empfehlen. Nur so können Sie finanzielle Verluste im Alter vermeiden und dafür sorgen, dass auch im Notfall Vermögen vor­handen ist, auf das Sie schnell und unkompliziert zugreifen können.

Bei der Auswahl der passenden Vorsorgelösung gibt es aber eine kaum überschaubare Anzahl verschiedener Angebote. Wichtig ist, Anlagelösungen zu finden, die sowohl zu Ihren Bedürfnissen als auch zu Ihren finanziellen Möglichkeiten passen. Unser grosser Vergleich der ver­schiedenen Vorsorgelösungen zeigt Ihnen alle Details und Bedingungen der verschiedenen Möglichkeiten und fasst die Vor- und Nachteile der einzelnen Produkte übersichtlich zusammen. Fordern Sie hier den Vergleich an und finden Sie die optimale Anlagestrategie für Ihre Situation!


Lebensversicherungen vergleichen

Vergleichen Sie jetzt schnell und einfach alle führenden Lebensversicherungen der Schweiz.

Lebens­versicherungen vergleichen

Weitere Links und Quellen zu diesem Beitrag

www.beobachter.ch – Private Vorsorge der 3.Säule

Ähnliche Beiträge aus unserem Ratgeber

Was ist Säule 3b?

Mehr erfahren

Was ist Säule 3a? Die 5 wichtigsten Tipps

Mehr erfahren

Was ist Säule 3a?

Mehr erfahren

Auszahlung der Lebens­versicherung: So geht`s

Mehr erfahren

Welche Form der Lebens­versicherung ist die richtige für mich?

Mehr erfahren

So finden Sie die beste Lebens­versicherung

Mehr erfahren

Was kostet eine Lebens­versicherung?

Mehr erfahren

Wann ist eine Lebens­versicherung sinnvoll?

Mehr erfahren

Wie wird die Auszahlung der Säule 3a besteuert?

Mehr erfahren

Bezug der Säule 3a: So funktioniert's

Mehr erfahren

So viel Steuern können Sie mit der Säule 3a sparen

Mehr erfahren

So hoch ist der Maximal­betrag der Säule 3a 2021

Mehr erfahren

☂️ Schäden durch Unwetter: Was bezahlt die Versicherung?

Mehr erfahren

Muss ich meine Drohne in der Schweiz versichern?

Mehr erfahren

Wer benötigt eine private Unfall­versicherung?

Mehr erfahren

Lohnt es sich, Ski und Snowboard zu versichern?

Mehr erfahren

Schäden durch Feuerwerk an Silvester: Was bezahlt die Versicherung?

Mehr erfahren

Haushalts­hilfe nach Unfall: Wer trägt die Kosten?

Mehr erfahren

Die Leistungen der obligatorischen Grund­versicherung

Mehr erfahren

Wer bezahlt die Haushalts­hilfe nach einem Spital­­aufenthalt?

Mehr erfahren

Benötige ich eine Unfallversicherung?

Mehr erfahren

Kategorien unseres Ratgebers