Wohnen >
Steuer >
VS Logo: Über uns Über uns
Ihr neutraler Vergleich
Kontakt
Wir helfen Ihnen gerne!

Was sind Vorsorge­lücken und wie kann ich sie vermeiden?

17. May 2021 Steuern sparen, Vorsorge

Wer sein Leben lang in Vollzeit gearbeitet und sowohl AHV- als auch Rentenbeiträge geleistet hat, wähnt sich in Sachen Altersvorsorge auf der sicheren Seite. Das böse Erwachen folgt erst, wenn die Rente tatsächlich ausbezahlt wird: Je nachdem, wie hoch das Einkommen vor dem Rentenalter war, entsteht durch die gesetzliche Vorsorge eine beachtliche Lücke. Aktuell können Sie damit rechnen, im Alter etwa 50-60 Prozent Ihres bisherigen Einkommens zur Verfügung zu haben – und auch dies nur, wenn es bei Ihren Zahlungen keine Unter­brechungen gab.

Auch ein besonders hohes Einkommen schützt nicht vor dieser Lücke, da hier das Über­obligatorium der Pensions­kasse greift. Je mehr Sie verdient haben, desto geringer ist die im Verhältnis dazu ausbezahlte Rente. Aktuell kommen Personen mit mittlerem Einkommen auf etwa 45 Ihres bisherigen Einkommens.

Auf der Suche nach Ihrer passenden Altersvorsorge?

Jetzt den grossen Vergleich der Lebensversicherungen 2021 gratis anfordern


Bitte Vorname eingeben.
Bitte Nachname eingeben.
Bitte Geburtsdatum im Format TT.MM.JJJJ (z.B. 01.06.1975) eingeben.
Bitte gültige Telefonnummer eingeben.
Bitte gültige Email Adresse eingeben.
Bitte Strasse Nr. eingeben.
Bitte Postleitzahl eingeben.
Bitte Wohnort eingeben.
Bitte Nachricht eingeben.
Bitte Datenschutz- und Nutzungsbedingungen bestätigen.
SSL-Logo

Diese Vorsorgelücke sollte deshalb jede Schweizerin und jeder Schweizer für sich berechnen und mit einer privaten Vorsorge schliessen. Wir haben für Sie zusammengefasst, wie Sie Ihre zukünftige Rente berechnen können und wie Sie die ent­stehende Lücke vermeiden können:

Vorsorgelücke berechnen

Um die passende private Vorsorge auszuwählen, sollten Sie zunächst berechnen, wie viel Rente Sie im Alter benötigen werden und welcher Betrag Ihnen nach aktuellem Stand tatsächlich zur Verfügung stehen wird. Aktuelle Empfehlungen geben an, dass man bei gleichbleibendem Lebens­standard im Alter etwa 80 Prozent des aktuellen Ein­kommens benötigt. Haben Sie für den Ruhestand zusätzliche Wünsche, sollten Sie diese ebenfalls in die Berechnung miteinbeziehen.

Ihre zukünftige Rente setzt sich aus den Zahlungen von AHV und Pensionskasse zusammen, diese Beträge sollten Sie also addieren, wenn Sie Ihre Jahresrente be­rechnen möchten. Bedenken Sie auch das Risiko möglicher zu­künftiger Zahlungspausen, etwa durch Erziehungszeiten oder den verfrühten Bezug der Rente.

Die Rentenzahlung aus der Pensionskasse ist in Ihrem Vorsorgeausweis vermerkt, eine Schätzung über die voraus­sichtlichen AHV-Zahlungen bekommen Sie von der kantonalen Ausgleichskasse. Liegt die Summe beider Zahlungen unter 80 Prozent Ihres aktuellen Lohns, sollten Sie diese Lücke unbedingt schliessen, wenn Sie sich im Alter nicht deutlich einschränken und vor finanziellen Notlagen schützen möchten.

Private Vorsorge abschliessen

Die Möglichkeiten der privaten Altersvorsorge in der Schweiz sind vielfältig. Abhängig von Ihren Wünschen, Ihrer familiären Situation und Ihren finanziellen Möglichkeiten kommen unter­schiedliche Produkte für die Absicherung im Alter infrage. Sie können Konten oder Sparpläne einrichten, eine Lebensversicherung abschliessen, in Aktien investieren oder eine Immobilie erwerben – diese Wahl bleibt Ihnen überlassen. Eine gute Übersicht bietet unser grosser Vergleich der ver­schiedenen Vorsorge­produkte. Beachten sollten Sie allerdings die Unterscheidung zwischen Produkten aus Säule 3a und Säule 3b, da beide Arten der Vorsorge bestimmte Vor- und Nachteile aufweisen.

Säule 3a

Produkte aus Säule 3a zählen zur gebundenen Vorsorge. Sie unter­liegen bestimmten gesetz­lichen Regelungen hinsichtlich Laufzeit, Höhe der Einzahlungen und dem Zeitpunkt der Auszahlung. Allerdings bieten sie dadurch auch bestimmte steuerliche Vorteile:

Einzahlungen in Säule 3a können bis zu einem jährlichen Maximal­betrag vom steuerbaren Ein­kommen abgezogen werden, was die Steuerlast deutlich verringern kann. Auf den bereits angesparten Betrag fällt zudem keine Vermögenssteuer an.

Trotz des steuerlichen Vorteils in Säule 3a sollten Sie vor dem Abschluss aber bedenken, dass diese Produkte als langfristige Geldanlage vorgesehen sind. Die Auszahlung kann frühestens fünf Jahre vor dem Eintritt ins Renten­alter erfolgen und kann nicht aufgeteilt werden. Nur wenige Umstände erlauben eine frühzeitige Kündigung, dazu gehören zum Beispiel die Aufnahme einer selbstständigen Tätigkeit oder eine dauerhafte Auswanderung ins Ausland. Zudem kann eine vorzeitige Kündigung mit finanziellen Verlusten verbunden sein, dies ist zum Beispiel bei vielen Lebensversicherungen der Fall.

Steuervorteile voll nutzen

Wenn Sie in Säule 3a einzahlen, sollten Sie möglichst früh beginnen und den jährlichen Maximal­betrag voll ausschöpfen. So bilden Sie eine solide und langfristige Alters­vorsorge, die Ihre Steuerlast jedes Jahr reduziert. Verfolgen Sie auch die Entwicklung des Maximal­betrags genau, da dieser in den letzten Jahren durch­schnittlich alle zwei Jahre leicht erhöht wurde.

Säule 3b

In dieser Säule sind alle privaten Vorsorge­produkte zusammen­gefasst, die keinen besonderen Beschränkungen unterliegen, aber auch keine besonderen steuer­lichen Vorteile bieten. Eine Investition in Säule 3b ist besonders interessant für Personen, die sich eine hohe Flexibilität ihrer Geld­anlage wünschen oder eine be­stimmte Anlagestrategie verfolgen möchten. Ob Sie in Säule 3b investieren, ist deshalb vor allem von Ihren Wünschen und Vor­stellungen abhängig. Jedes Produkt hat andere Vor- und Nachteile, die Sie sorgfältig ab­wägen sollten.

Vorsorge optimieren mit einer Kombination aus 3a und 3b

Für eine umfängliche private Vorsorge wählen viele Schweizer eine Kombination von Produkten aus Säule 3a und 3b. So können Sie die Vorteile beider Säulen nutzen: Säule 3a bietet Ihnen eine lang­fristige und sichere Alters­vorsorge, Säule 3b ermöglicht Ihnen hohe Flexibilität und die freie Wahl Ihrer bevorzugten Strategie. Zudem können Sie bei vielen Produkten kurzfristig auf Ihr Kapital zugreifen, sollten Sie unerwartet Geld benötigen.

Unser Fazit

Auch wenn Sie davon ausgehen, im Alter genügend Geld zur Verfügung zu haben, sollten Sie Ihre zukünftige Rente aus Säule 1 und 2 unbedingt prüfen und durch eine private Altersvorsorge ergänzen. Im Idealfall beginnen Sie schon in jungen Jahren mit der Vorsorge, doch auch über fünfzig kann sich der Abschluss einer privaten Vorsorge noch lohnen. Wichtig ist vor allem die Auswahl des passenden Produkts, das zu Ihren Wünschen und Möglichkeiten passt und Ihre gesetzliche Altersvorsorge in ausreichendem Mass ergänzt.

Vergleichen Sie die unter­schiedlichen Angebote genau, um die beste Lösung für Ihre Vorsorge zu finden. Besonders leicht geht dies mit unserem grossen Vergleich der privaten Vorsorgeprodukte – fordern Sie unseren Vergleich hier an und schliessen Sie Ihre Vorsorgelücke noch heute


Lebensversicherungen vergleichen

Vergleichen Sie jetzt schnell und einfach alle führenden Lebensversicherungen der Schweiz.

Lebens­versicherungen vergleichen

Weitere Links und Quellen zu diesem Beitrag

www.handelszeitung.ch – Jeder Dritte hat eine Vorsorgelücke

Ähnliche Beiträge aus unserem Ratgeber

Wie funktioniert die Erwerbs­unfähigkeits­rente in der Schweiz?

Mehr erfahren

Erwerbsunfähigkeits­versicherungen im Vergleich: Welche ist die beste?

Mehr erfahren

Gibt es eine Erwerbs­unfähigkeits­versicherung ohne Gesundheits­fragen?

Mehr erfahren

Was kostet eine Erwerbsunfähigkeits­versicherung?

Mehr erfahren

Was ist der Unterschied zwischen Erwerbs­unfähigkeit und Arbeits­unfähigkeit?

Mehr erfahren

Wie hoch sollte die Versicherungs­summe einer Risiko­lebens­versicherung sein?

Mehr erfahren

Risikolebens­versicherungen im Vergleich: Welche ist die beste?

Mehr erfahren

Kann ich eine Risiko­lebens­versicherung kündigen?

Mehr erfahren

Risikolebens­versicherung & Steuern: Das sollten Sie beachten

Mehr erfahren

Kann ich meine Altersvorsorge von der Steuer ab­setzen?

Mehr erfahren

Was ist ein Vorsorgeplan?

Mehr erfahren

Wann sollte man mit der Alters­vorsorge beginnen?

Mehr erfahren

Gibt es eine Risikolebens­versicherung ohne Gesundheits­fragen?

Mehr erfahren

Wie funktioniert die private Altersvorsorge in der Schweiz?

Mehr erfahren

Risikolebens­versicherungen im Test: Diese Anbieter schneiden im Vergleich am besten ab

Mehr erfahren

Was kostet eine Risikolebens­versicherung?

Mehr erfahren

Säule 3a und 3b: Hier liegt der Unterschied

Mehr erfahren

Wann zahlt die Risikolebens­versicherung und wann zahlt sie nicht?

Mehr erfahren

Wann kann ich die 3.Säule beziehen?

Mehr erfahren

Wie wird die Leibrente berechnet?

Mehr erfahren

Wer kann in die 3.Säule einzahlen?

Mehr erfahren

Was ist eine Todesfall­versicherung?

Mehr erfahren

Bis wann kann ich in die 3.Säule einzahlen?

Mehr erfahren

Was ist eine Erwerbsunfähigkeits­versicherung?

Mehr erfahren

Wie viel kann ich in die 3.Säule einzahlen?

Mehr erfahren

Was ist eine Risikoversicherung?

Mehr erfahren

3. Säule: Wie hoch sind die Steuern?

Mehr erfahren

Welche Alters­vorsorge ist sinn­voll?

Mehr erfahren

Leibrente versteuern: So gelingt die Steuererklärung

Mehr erfahren

Vorsorgeberatung: Warum sie sich immer lohnt

Mehr erfahren

Kauf und Verkauf auf Leibrenten­basis: Ein Leitfaden

Mehr erfahren

Leibrente für Immobilien: Die wichtigsten Fakten

Mehr erfahren

Vorsorgen: So geht`s richtig

Mehr erfahren

Lohnt sich eine Leibrente?

Mehr erfahren

Warum sollte man privat vorsorgen?

Mehr erfahren

So funktioniert die Leibrente in der Schweiz

Mehr erfahren

Mit der 3.Säule vorsorgen und Steuern sparen: So geht`s

Mehr erfahren

In Säule 3a einzahlen: Der ultimative Guide

Mehr erfahren

Was ist Säule 3b?

Mehr erfahren

Was ist Säule 3a? Die 5 wichtigsten Tipps

Mehr erfahren

Was ist Säule 3a?

Mehr erfahren

Wie funktioniert die 3.Säule?

Mehr erfahren

Auszahlung der Lebens­versicherung: So geht`s

Mehr erfahren

Welche Form der Lebens­versicherung ist die richtige für mich?

Mehr erfahren

So finden Sie die beste Lebens­versicherung

Mehr erfahren

Was kostet eine Lebens­versicherung?

Mehr erfahren

Wann ist eine Lebens­versicherung sinnvoll?

Mehr erfahren

Wie wird die Auszahlung der Säule 3a besteuert?

Mehr erfahren

Bezug der Säule 3a: So funktioniert's

Mehr erfahren

So viel Steuern können Sie mit der Säule 3a sparen

Mehr erfahren

So hoch ist der Maximal­betrag der Säule 3a 2021

Mehr erfahren

☂️ Schäden durch Unwetter: Was bezahlt die Versicherung?

Mehr erfahren

Muss ich meine Drohne in der Schweiz versichern?

Mehr erfahren

Wer benötigt eine private Unfall­versicherung?

Mehr erfahren

Lohnt es sich, Ski und Snowboard zu versichern?

Mehr erfahren

Schäden durch Feuerwerk an Silvester: Was bezahlt die Versicherung?

Mehr erfahren

Haushalts­hilfe nach Unfall: Wer trägt die Kosten?

Mehr erfahren

Die Leistungen der obligatorischen Grund­versicherung

Mehr erfahren

Wer bezahlt die Haushalts­hilfe nach einem Spital­­aufenthalt?

Mehr erfahren

Benötige ich eine Unfallversicherung?

Mehr erfahren

Kategorien unseres Ratgebers