Wohnen >
Steuer >
VS Logo: Über uns Über uns
Ihr neutraler Vergleich
Kontakt
Wir helfen Ihnen gerne!

Wie funktioniert die Erwerbs­unfähigkeits­rente in der Schweiz?

15. Oct 2021 Sparen, Vorsorge

Wer erwerbstätig ist, trägt immer ein gewisses Risiko, denn leider kann es passieren, dass man einen Unfall erleidet oder eine Krankheit bekommt, die einen dazu zwingt, teilweise oder sogar ganz aus dem Berufsleben auszusteigen. Dafür gibt es Versicherungen gegen Erwerbsunfähigkeit – diese schützen Sie und Ihre Familie auch im schlimmsten Fall vor finanziellen Engpässen. Hier erfahren Sie, wie eine Erwerbsunfähigkeitsrente in der Schweiz funktioniert und welche Möglichkeiten Sie bei der Auswahl haben.

Auf der Suche nach Ihrer passenden Lebensversicherung?

Jetzt den grossen Vergleich der Lebensversicherungen 2021 gratis anfordern


Bitte Vorname eingeben.
Bitte Nachname eingeben.
Bitte Geburtsdatum im Format TT.MM.JJJJ (z.B. 01.06.1975) eingeben.
Bitte gültige Telefonnummer eingeben.
Bitte gültige Email Adresse eingeben.
Bitte Strasse Nr. eingeben.
Bitte Postleitzahl eingeben.
Bitte Wohnort eingeben.
Bitte Nachricht eingeben.
Bitte Datenschutz- und Nutzungsbedingungen bestätigen.
SSL-Logo

Rente bei Erwerbs­unfähigkeit: Regel­mässige Auszahlungen

Tritt bei Ihnen aufgrund einer Krankheit oder eines Unfalls eine Erwerbsunfähigkeit ein, bekommen Sie von Ihrer Erwerbsunfähigkeits­versicherung eine regelmässige Rente ausgezahlt, meist erfolgt die Auszahlung monatlich oder vierteljährlich. Auch ein jährlicher Auszahlungsrhythmus ist möglich.

Mit dieser Rente können Sie die Zahlungen aus der 1. und 2.Säule ergänzen und vermeiden so, dass zwischen Ihrem bisherigen Einkommen und den während der Erwerbsunfähigkeit erhaltenen Zahlungen eine Lücke entsteht. Schon bei Abschluss sollten Sie deshalb darauf achten, dass Sie Auszahlungen in entsprechender Höhe vereinbaren. Im Idealfall steht Ihnen in der Erwerbsunfähigkeit ein vergleichbares Einkommen wie zu gesunden Zeiten zur Verfügung.

Unfallversicherung: Keine Absicherung bei Krankheitsfolgen

Viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer schliessen keine Versicherung für Erwerbs­unfähigkeit ab, weil sie davon ausgehen, dass der Unfallschutz über den Arbeitgeber ausreichend ist. Dabei bedenken Sie aber nicht, dass diese Versicherung, wie der Name schon sagt, ausschliesslich bei Unfällen und deren Folgen greift. Bei einer Erwerbsunfähigkeit infolge einer Krankheit stehen sie dann ohne Unterstützung da – obwohl dies in der Schweiz deutlich häufiger der Grund für eine Erwerbsunfähigkeit ist. Aktuell sind 90 Prozent aller Erwerbsunfähigen in der Schweiz aufgrund einer Krankheit nicht in der Lage, selbstständig für ihren Lebens­unterhalt zu sorgen.

Erwerbsunfähigkeitsrente in Säule 3a und Säule 3b möglich

Bei der Versicherung gegen Erwerbs­unfähigkeit handelt es sich um eine reine Risikoversicherung, die kein Kapital bildet. Dennoch ist ein Abschluss auch in Säule 3a möglich: Zwar bilden Sie damit kein Guthaben für das Alter, können aber dennoch von den steuerlichen Vorteilen profitieren – bis zu einer Summe von 6'883 Franken können Sie die jährlichen Einzahlungen nämlich von Ihrem steuerbaren Einkommen abziehen.

Kombi-Lebensversicherung sorgt für Sicherheit im Alter

Sehr beliebt sind in Säule 3a auch gemischte Lebensversicherungen, die einen Risikoanteil mit einem kapitalbildenden Anteil kombi­nieren. So können Sie sich mit nur einer Police sowohl gegen Erwerbsunfähigkeit absichern als auch eine private Altersvorsorge bilden und sparen zusätzlich noch Steuern. Neben der Erwerbs­unfähigkeit können Sie mit einer solchen Police auch den Todesfall versichern, damit Ihre Familie in jeder Situation umfassend versorgt ist.

Prämienhöhe vor allem abhängig vom beruflichen Risiko

Wie viel Sie für eine Versicherung gegen Erwerbsunfähigkeit bezahlen müssen, ist vor allem abhängig von dem Beruf, den Sie ausüben: Je höher in Ihrem Beruf das Risiko ist, zu erkranken oder einen Unfall zu erleiden, desto höher fällt die Prämie aus. So zahlen zum Beispiel Elektriker in der Regel höhere Beiträge als Sachbearbeiter. Die Tätigkeit ist aber nicht der einzige Faktor, der auf die Prämie Einfluss hat. Ebenfalls wichtig ist Ihr Alter, Ihr aktueller Gesundheitszustand und Ihr Lebensstil. Meist greift hier der simple Grundsatz, dass die Prämie kostspieliger wird, je höher das Risiko für die Versicherung ist.

Auszahlung: Höhe abhängig vom Grad der Erwerbsunfähigkeit

Beim Abschluss der Versicherung sollte Ihnen auch klar sein, dass nicht in jedem Fall der volle Betrag der vereinbarten Rente ausgezahlt wird. Vielmehr kommt es darauf an, welcher Grad der Erwerbs­unfähigkeit bei Ihnen festgestellt wird, da die Versicherung davon ausgeht, dass mit einer teilweisen Erwerbsunfähigkeit zumindest eine Erwerbstätigkeit in kleinerem Umfang möglich ist.

Diese drei Stufen gelten bei der Auszahlung einer Erwerbs­unfähigkeitsrente:

Die genaue Höhe der Teilrente ist abhängig vom festgestellten Grad der Erwerbsunfähigkeit: Zur Fest­stellung des Grades der Erwerbs­unfähigkeit werden Sie untersucht und die Ergebnisse werden der Versicherung gemeldet. Diese teilt Ihnen dann mit, welcher Betrag Ihnen tatsächlich ausgezahlt wird.

Unser Fazit

Auch wenn man die Gedanken daran gerne beiseite schiebt, sollte man nicht vergessen, dass die Zukunft nicht immer nur Freude bringt und auch für den Ernstfall vorsorgen. So stellen Sie sicher, dass Sie sich in schlechten Zeiten nicht auch noch Sorgen um Ihre finanzielle Situation machen müssen.

Mit einer Erwerbsunfähigkeits­versicherung schliessen Sie die Lücke zwischen den gesetzlichen Leistungen und Ihrem bisherigen Einkommen und sichern so auch Ihre Familie ab. Fordern Sie am besten unseren individuellen Vergleich der Lebens­versicherungen an und finden Sie den Tarif, der am besten zu Ihrem Leben pass


Lebensversicherungen vergleichen

Vergleichen Sie jetzt schnell und einfach alle führenden Lebensversicherungen der Schweiz.

Lebens­versicherungen vergleichen

Weitere Links und Quellen zu diesem Beitrag

www.swisscanto-stiftungen.ch – Erwerbsunfähig wegen Krankheit: Was sieht das BVG vor?

Ähnliche Beiträge aus unserem Ratgeber

Vergleich der Lebens­versicherungen: AXA, Generali oder doch Helvetia?

Mehr erfahren

Wie funktioniert eine Lebens­versicherung in Säule 3a?

Mehr erfahren

Was ist eine Lebens­versicherung?

Mehr erfahren

Welche Versicherungen gegen Erwerbs­ausfall gibt es?

Mehr erfahren

Wie kann ich Erwerbsunfähigkeit versichern?

Mehr erfahren

Welche Ver­sicherung bietet Schutz bei Invalidität?

Mehr erfahren

Erwerbsunfähigkeits­versicherungen im Vergleich: Welche ist die beste?

Mehr erfahren

Gibt es eine Erwerbs­unfähigkeits­versicherung ohne Gesundheits­fragen?

Mehr erfahren

Was kostet eine Erwerbsunfähigkeits­versicherung?

Mehr erfahren

Was ist der Unterschied zwischen Erwerbs­unfähigkeit und Arbeits­unfähigkeit?

Mehr erfahren

Wie hoch sollte die Versicherungs­summe einer Risiko­lebens­versicherung sein?

Mehr erfahren

Risikolebens­versicherungen im Vergleich: Welche ist die beste?

Mehr erfahren

Kann ich eine Risiko­lebens­versicherung kündigen?

Mehr erfahren

Risikolebens­versicherung & Steuern: Das sollten Sie beachten

Mehr erfahren

Kann ich meine Altersvorsorge von der Steuer ab­setzen?

Mehr erfahren

Was ist ein Vorsorgeplan?

Mehr erfahren

Wann sollte man mit der Alters­vorsorge beginnen?

Mehr erfahren

Gibt es eine Risikolebens­versicherung ohne Gesundheits­fragen?

Mehr erfahren

Wie funktioniert die private Altersvorsorge in der Schweiz?

Mehr erfahren

Risikolebens­versicherungen im Test: Diese Anbieter schneiden im Vergleich am besten ab

Mehr erfahren

Was kostet eine Risikolebens­versicherung?

Mehr erfahren

Säule 3a und 3b: Hier liegt der Unterschied

Mehr erfahren

Wann zahlt die Risikolebens­versicherung und wann zahlt sie nicht?

Mehr erfahren

Wann kann ich die 3.Säule beziehen?

Mehr erfahren

Wie wird die Leibrente berechnet?

Mehr erfahren

Wer kann in die 3.Säule einzahlen?

Mehr erfahren

Was ist eine Todesfall­versicherung?

Mehr erfahren

Bis wann kann ich in die 3.Säule einzahlen?

Mehr erfahren

Was ist eine Erwerbsunfähigkeits­versicherung?

Mehr erfahren

Wie viel kann ich in die 3.Säule einzahlen?

Mehr erfahren

Was ist eine Risikoversicherung?

Mehr erfahren

3. Säule: Wie hoch sind die Steuern?

Mehr erfahren

Welche Alters­vorsorge ist sinn­voll?

Mehr erfahren

Leibrente versteuern: So gelingt die Steuererklärung

Mehr erfahren

Vorsorgeberatung: Warum sie sich immer lohnt

Mehr erfahren

Kauf und Verkauf auf Leibrenten­basis: Ein Leitfaden

Mehr erfahren

Was sind Vorsorge­lücken und wie kann ich sie vermeiden?

Mehr erfahren

Leibrente für Immobilien: Die wichtigsten Fakten

Mehr erfahren

Vorsorgen: So geht`s richtig

Mehr erfahren

Lohnt sich eine Leibrente?

Mehr erfahren

Warum sollte man privat vorsorgen?

Mehr erfahren

So funktioniert die Leibrente in der Schweiz

Mehr erfahren

Mit der 3.Säule vorsorgen und Steuern sparen: So geht`s

Mehr erfahren

In Säule 3a einzahlen: Der ultimative Guide

Mehr erfahren

Was ist Säule 3b?

Mehr erfahren

Was ist Säule 3a? Die 5 wichtigsten Tipps

Mehr erfahren

Was ist Säule 3a?

Mehr erfahren

Wie funktioniert die 3.Säule?

Mehr erfahren

Auszahlung der Lebens­versicherung: So geht`s

Mehr erfahren

Welche Form der Lebens­versicherung ist die richtige für mich?

Mehr erfahren

So finden Sie die beste Lebens­versicherung

Mehr erfahren

Was kostet eine Lebens­versicherung?

Mehr erfahren

Wann ist eine Lebens­versicherung sinnvoll?

Mehr erfahren

Wie wird die Auszahlung der Säule 3a besteuert?

Mehr erfahren

Bezug der Säule 3a: So funktioniert's

Mehr erfahren

So viel Steuern können Sie mit der Säule 3a sparen

Mehr erfahren

So hoch ist der Maximal­betrag der Säule 3a 2021

Mehr erfahren

☂️ Schäden durch Unwetter: Was bezahlt die Versicherung?

Mehr erfahren

Muss ich meine Drohne in der Schweiz versichern?

Mehr erfahren

Wer benötigt eine private Unfall­versicherung?

Mehr erfahren

Lohnt es sich, Ski und Snowboard zu versichern?

Mehr erfahren

Schäden durch Feuerwerk an Silvester: Was bezahlt die Versicherung?

Mehr erfahren

Haushalts­hilfe nach Unfall: Wer trägt die Kosten?

Mehr erfahren

Die Leistungen der obligatorischen Grund­versicherung

Mehr erfahren

Wer bezahlt die Haushalts­hilfe nach einem Spital­­aufenthalt?

Mehr erfahren

Benötige ich eine Unfallversicherung?

Mehr erfahren

Kategorien unseres Ratgebers