Schweizer Versicherer
im Vergleich
Wohnen >
Steuer >
071 983 38 - 58
Werktags | 9-12 & 14-17 Uhr
VS Logo: Über uns Über uns
Ihr neutraler Vergleich
Kontakt
Wir helfen Ihnen gerne!

🧸 Die wichtigsten Zusatz­versicherungen für Kinder

30. Mar 2020 Familie und Kinder

Im Kindesalter sind andere Dinge wichtig als bei Erwachsenen – das gilt nicht nur bei den Interessen und Vorlieben, sondern auch bei der Versicherungssituation. Wer sein Kind optimal absichern möchte, sollte daher prüfen, ob sich der Abschluss einer oder mehrerer der folgenden Zusatzversicherungen lohnt:

Auf der Suche nach der passenden Versicherung für ihr Kind?

Jetzt Vergleich der Schweizer Krankenkassen 2021 für Familien gratis anfordern

Was ist Ihnen bei Ihrer Versicherung besonders wichtig?


Bitte Vorname eingeben.
Bitte Nachname eingeben.
Bitte Geburtsjahr wählen.
Bitte gültige Telefonnummer eingeben.
Bitte gültige Email Adresse eingeben.
Bitte Strasse Nr. eingeben.
Bitte Postleitzahl eingeben.
Bitte Wohnort eingeben.
Bitte Nachricht eingeben.
Bitte Datenschutz- und Nutzungsbedingungen akzeptieren.

Zusatzversicherungen für Kinder

1. Zahn­zusatz­versicherung: Korrektur von Fehl­stellungen nicht vergessen

Nicht nur für die Kontrolle beim Zahnarzt, auch für kostenintensive Behandlungen sollte man frühzeitig vorsorgen – jedes zweite Kind benötigt beispielsweise eine Zahnspange zur Korrektur einer Fehlstellung. Je nachdem, welche Art von Zahnspange nötig ist, können sich die Kosten der Behandlung auf bis zu 15’000 Franken belaufen. Da lohnt sich eine Zahnzusatzversicherung.

Gut zu wissen

Bei den Zahnzusatzversicherungen ist der frühzeitige Abschluss besonders empfehlenswert: Viele Versicherer nehmen Kleinkinder ohne Vorbehalt und ohne vorherige Gesundheitsprüfung in Ihre Zusatzversicherungen auf.

Mehr Informationen zur passenden Zahnversicherung für Kinder und wie sich die Kosten einer Spange vollständig durch die Krankenkasse decken lassen, finden Sie hier.

2. Zusatzversicherung für Komplementär­medizin: Sanfte Alternative bei Kinderkrankheiten

Nicht immer muss eine Erkrankung mit schulmedizinischen Mitteln behandelt werden. Leichte Erkrankungen können oft auch alternativmedizinisch behandelt werden, gerade für Kleinkinder sind diese Methoden oft sanfter und weniger beängstigend.

Einige Behandlungen aus dem alternativmedizinischen Bereich werden von der Grundversicherung übernommen – aber nur, wenn sie von einem ausgebildeten Mediziner mit entsprechender Zusatzausbildung durchgeführt werden. Eine Zusatzversicherung für Alternativmedizin kann weitere Kosten erstatten, etwa wenn eine Behandlung gewünscht ist, die in der Grundversicherung nicht erstattungsfähig ist.

3. Zusatz­versicherung für Notfälle im Ausland: Für kleine Reisende

Wer viel im Ausland unterwegs ist und seinen Nachwuchs mit auf die Reise nehmen möchte, sollte dafür gut vorsorgen. Besonders Notfälle im Ausland können enorm hohe Kosten verursachen, die die Grundversicherung nicht automatisch übernimmt.

Die Behandlungskosten sind auf das Doppelte der Kosten beschränkt, die eine Behandlung in der Schweiz kosten würde. In Ländern wie den USA kann aber oft ein Vielfaches dieser Kosten entstehen – ohne entsprechende Versicherung kann dies zu einer lebenslangen finanziellen Belastung werden. Eine Zusatzversicherung für Rettungseinsätze, Notfälle im Ausland und Krankentransport sollte deshalb unbedingt abgeschlossen werden, wenn man als Familie auf Reisen geht.

Der Zusatz Vorsorge Prävention lohnt sich auch für Kinder

Kinder haben von Natur aus einen hohen Bewegungsdrang. Wird dieser frühzeitig gefördert, gewöhnt sich das Kind an die sportliche Betätigung und bleibt auch als Erwachsener fit und gesund. Einige Zusatzversicherungen aus dem Bereich Prävention unterstützen Sie bei den monatlichen Beiträgen – schliesslich können Fussballtraining, der Turnverein oder Ballettstunden ganz schön ins Geld gehen.

Kostenerstattung bei Impfungen

Ein umfassender Impfschutz ist besonders für Kleinkinder unabdingbar. Das kindliche Immunsystem ist noch nicht bereit, mit verschiedenen Erregern umzugehen, einige Kinderkrankheiten können sogar zu ernsthaften Komplikationen führen. Der Schweizerische Impfplan empfiehlt Schutzimpfungen gegen Tetanus, Masern, Mumps und Röteln. Auch viele Kinderkrippen und -tagesstätten setzen inzwischen Impfungen als Bedingung für die Aufnahme des Nachwuchses fest.

Die im Impfplan vorgesehenen Impfungen werden von der Grundversicherung übernommen. Wer sein Kind gegen weitere Krankheiten impfen lassen möchte, zum Beispiel wegen einer Auslandsreise, muss die Kosten dafür selbst übernehmen. Eltern, die häufiger reisen oder aus anderen Gründen hohen Wert auf weitere Impfungen legen, können zu diesem Zweck eine Zusatzversicherung für ihr Kind abschliessen: In vielen Tarifen für Vorsorge und Prävention ist eine Kostenbeteiligung an Impfungen enthalten.

Unsere Versicherung-Schweiz Empfehlung

Eine gute Vorsorge ist wichtig, besonders dann, wenn man die Verantwortung für eine Familie trägt. Allerdings ist es oft nicht einfach, aus der Vielzahl der Versicherungsmöglichkeiten die richtige auszuwählen. Bei der Suche nach den passenden Versicherungen unterstützen Sie deshalb unsere Berater: Sie kennen sich am Markt bestens aus und finden den optimalen Versicherungsschutz für Sie und Ihre Familie – sodass Sie auch als Familie unbesorgt durchs Leben gehen. Nehmen Sie hier Kontakt zu uns auf!


Zusatzversicherungen vergleichen

Vergleichen Sie jetzt schnell und einfach alle Zusatzversicherungen der Schweiz und finden Sie das passende Angebot für Ihren Bedarf.

Zusatzversicherungen vergleichen

Weitere Links und Quellen zu diesem Beitrag
www.familienleben.ch – Diese Versicherungen brauchen Kinder in der Schweiz

Ähnliche Beiträge aus unserem Ratgeber

🍼 Wie funktioniert die Kranken­versicherung für Babys?

Mehr erfahren

Was kostet eine Brille und welche Kosten trägt die Kranken­kasse?

Mehr erfahren

Mutterschaft: Die Leistungen der Krankenkasse

Mehr erfahren

🍼 Die 5 wichtigsten Versicherungen für Ihr Baby

Mehr erfahren

🦷 Die beste Zahn­versicherung für Kinder

Mehr erfahren

Passen Ihre Zusatzversicherungen noch zu Ihrem Bedarf?

Mehr erfahren

Zusatzversicherung wechseln: So vermeiden Sie einen Unterbruch

Mehr erfahren

🧸 Brauchen Kinder eine Unfall­versicherung?

Mehr erfahren

Schaden­freiheits­rabatte in der Zusatz­versicherung

Mehr erfahren

Versicherungstipps für werdende Eltern & junge Familien

Mehr erfahren

Schwangerschafts­rückbildung: Trägt die Krankenkasse die Kosten?

Mehr erfahren

Endlich 18: Das ändert sich mit der Volljährigkeit in Sachen Versicherung

Mehr erfahren

💍 Was sich mit einer Hochzeit in Sachen Versicherung ändert

Mehr erfahren

Was ändert sich in Sachen Ver­sicherung nach einer Scheidung?

Mehr erfahren

⏰ Karenzfrist: Warum hat meine Ver­sicherung eine Warte­zeit?

Mehr erfahren

Diese Schweizer Krankenkassen bieten den höchsten Familienrabatt

Mehr erfahren

Familien­versicherung: Wie sind die Liebsten optimal geschützt?

Mehr erfahren

Was passiert mit Zusatz­versicherungen bei einem Umzug?

Mehr erfahren

🌱 Entspannter dank Massage: Was bezahlt die Krankenkasse?

Mehr erfahren

Krankenkasse für Auszubildende: Was sollte man beachten?

Mehr erfahren

Trägt die Krankenkasse die Kosten meiner Sehhilfe?

Mehr erfahren

🍼 Stillgeld: Was bezahlen die Schweizer Krankenkassen?

Mehr erfahren

Frauenarzt & Gynäkologie: Welche Kosten trägt die Krankenversicherung?

Mehr erfahren

Sehhilfe für Kinder: Diese Kosten trägt die Krankenkasse

Mehr erfahren

Von der Zusatzversicherung abgelehnt – Was nun?

Mehr erfahren

🍼 Die richtige Kranken­kasse für Ihr Baby finden

Mehr erfahren

🍼 Zusatz­versicherungen für Schwangerschaft und Babys

Mehr erfahren

🍼 Schwangerschaft & Geburt: Kostenerstattung der Krankenkasse

Mehr erfahren

Kosten einer Ernährungsberatung: Was bezahlt die Krankenkasse?

Mehr erfahren

Kosten einer Psychotherapie: Was zahlt die Krankenkasse?

Mehr erfahren

Wird mein Fitness-Abo von der Krankenkasse übernommen?

Mehr erfahren

Was gibt es bei der Familien­versicherung zu beachten?

Mehr erfahren

Kategorien unseres Ratgebers