Wohnen >
Steuer >
VS Logo: Über uns Über uns
Ihr neutraler Vergleich
Kontakt
Wir helfen Ihnen gerne!

Wie kann ich Erwerbsunfähigkeit versichern?

29. Oct 2021 Familie und Kinder, Gesundheit & Prävention, Vorsorge

Im besten Fall läuft alles rund und man arbeitet von der Ausbildung bis zum Ruhestand bei bester Gesundheit und ohne Zwischen­fälle. Doch auch wenn die Wahrscheinlichkeit dafür hoch ist, sollte man dennoch auch die schlechten Zeiten im Blick behalten. Dazu gehört es auch, sich darüber Gedanken zu machen, wie man im Falle einer Erwerbsunfähigkeit finanziell versorgt wäre und ob dies ausreichen würde, um den eigenen Lebensunterhalt zu bestreiten. Wir haben für Sie recherchiert, welche Möglichkeiten es gibt, sich gegen Erwerbsunfähigkeit zu versichern, und wie sie die beste Variante für Ihren eigenen Bedarf finden.

Auf der Suche nach Ihrer passenden Lebensversicherung?

Jetzt den grossen Vergleich der Lebensversicherungen 2021 gratis anfordern


Bitte Vorname eingeben.
Bitte Nachname eingeben.
Bitte Geburtsdatum im Format TT.MM.JJJJ (z.B. 01.06.1975) eingeben.
Bitte gültige Telefonnummer eingeben.
Bitte gültige Email Adresse eingeben.
Bitte Strasse Nr. eingeben.
Bitte Postleitzahl eingeben.
Bitte Wohnort eingeben.
Bitte Nachricht eingeben.
Bitte Datenschutz- und Nutzungsbedingungen bestätigen.
SSL-Logo

Erwerbsunfähigkeit: Unterschiedliche Gründe brauchen unter­schiedliche Lösungen

Auch wenn die Folgen letztendlich dieselben sind, ist es für die Vorsorge von grosser Bedeutung, welche Gründe zu einer möglichen Erwerbsunfähigkeit führen. Unterschieden wird zwischen Personen, die aufgrund eines Unfalls nicht mehr erwerbstätig sein können, und solchen, bei denen eine Krankheit oder deren Folgen ursächlich dafür sind, dass die Person nicht mehr arbeiten kann.

Absicherung gegen Unfälle: Auf die Versicherung über den Arbeitgeber kommt es an

Sind Sie in der Schweiz mit einem Pensum von mehr als acht Stunden pro Woche für denselben Arbeit­geber tätig, sind Sie über diesen in der UVG obligatorisch gegen Unfälle versichert. Dieser Schutz reicht in der Regel aus, um bei Unfällen und deren Folgen ein ausreichendes Einkommen zu haben. Dies gilt sowohl für kurze Ausfälle als auch für eine dauerhafte Erwerbs­unfähigkeit. Dennoch sollten Sie diesen Unfallschutz einmal genau überprüfen, denn je nach Arbeit­geber gibt es hier deutliche Unterschiede. So enthalten zum Beispiel nur manche Verträge die Zahlung eines Krankentaggelds oder die Übernahme weitere Kosten wie zum Beispiel für eine Haushaltshilfe, wenn Sie in diesem Bereich infolge des Unfalls Unter­stützung benötigen.

Um den Schutz über den Arbeit­geber zu verbessern, sollten Sie zunächst ermitteln, welche Leistungen Sie im Falle eines Unfalls erhalten. Zur Ergänzung dieser Leistungen können Sie dann eine Versicherung abschliessen, die die Lücken passgenau füllt – zum Beispiel eine Taggeldversicherung oder eine private Unfall­versicherung.

Private Lebensversicherung für Erwerbsunfähigkeit für alle ohne Unfallschutz über UVG

Sind Sie selbstständig oder aus anderen Gründen nicht über einen Arbeitgeber gegen Unfälle versichert, müssen Sie auf andere Weise für den Fall der Erwerbs­unfähigkeit vorsorgen. Am besten geht dies über eine Versicherung für Erwerbs­unfähigkeit. Diese läuft über eine vorher vereinbarte Zeit, in der Regel bis zum Ruhestand, und zahlt Ihnen im Fall der Erwerbs­unfähigkeit eine regelmässige Rente aus, die den Wegfall des Ein­kommens ausgleicht. Möglich ist die Zahlung der ganzen Summe ebenso wie die Auszahlung einer Teil­summe, falls die Erwerbs­unfähigkeit Sie nur einschränkt, Sie aber noch in einem gewissen Umfang arbeiten können.

Für eine solche Versicherung sollten Sie zuerst darüber nachdenken, welches Einkommen diese im Schadensfall ersetzen soll. Zudem sollten Sie ermitteln, wie viel Sie pro Monat für die Prämie der Ver­sicherung ausgeben können. Im Anschluss können Sie unseren persönlichen Vergleich der Lebensversicherungen anfordern und ein Produkt auswählen, das Ihnen die gewünschten Konditionen bietet.

Lebensversicherungen jung und gesund abschliessen

Je höher das Risiko für eine Versicherung ist, das Risikokapital tatsächlich auszuzahlen, desto höher ist die Prämie für die versicherte Summe. Mitunter werden Personen, die eine schwere Vorerkrankung oder einen ungesunden Lebensstil haben, sogar von der Lebensversicherung abgelehnt. Wir empfehlen deshalb, eine solche Versicherung schon früh abzuschliessen, um sich eine günstige Prämie zu sichern.

Absicherung gegen Krankheitsfolgen: Schutz über den Arbeitgeber ist oft nicht ausreichend

Da die UVG nur bei Unfällen die Kosten übernimmt, sieht die Absicherung bei einer Erwerbs­unfähigkeit aufgrund einer Krankheit deutlich schlechter aus. Wer sich hier auf die gesetzlichen Leistungen verlässt, muss mitunter mit deutlichen Einbussen zurecht­kommen.

Die Lohnfortzahlung des Arbeit­gebers bei einer Krankheit dauert durchschnittlich drei bis sechs Monate, diese wird auch bei einer länger andauernden oder dauerhaften Erwerbsunfähigkeit nicht verlängert. So müssen Sie nach dem Ende der Lohn­fort­zahlung mit den Zahlungen der Pensionskasse und eventuellen IV-Leistungen auskommen, und diese liegen gerade bei jungen Menschen, die noch nicht lange eingezahlt haben, deutlich unter dem bisherigen Lohn.

Dementsprechend wichtig ist es für Angestellte und Selbstständige, eine separate Versicherung für eine mögliche Erwerbsunfähigkeit abzuschliessen. Nur so können Sie die Lücken schliessen, die ent­stehen würden, wenn Sie sich allein auf die Vorsorge des Staates oder Ihres Arbeitgebers verlassen.

Versicherung für Erwerbsunfähigkeit: Welche ist die richtige?

Haben Sie sich für eine Versicherung gegen Erwerbs­unfähigkeit entschieden, haben Sie immer noch eine grosse Auswahl an unterschiedlichen Tarifen. Sie können eine Ver­sicherung abschliessen, die explizit und ausschliesslich bei Erwerbs­unfähigkeit einspringt, oder einen Tarif wählen, der gleichzeitig andere Risiken umfasst. Häufig wird das Risiko der Erwerbsunfähigkeit mit einer Police für den Todesfall verbunden.

Vor der Auswahl sollten Sie zum einen überlegen, wie hoch die Auszahlungen der Versicherung im Schadensfall ausfallen sollten, zum anderen natürlich berechnen, wie viel Sie für eine solche Versicherung ausgeben können und wollen. Haben Sie diese Angaben ermittelt, können Sie die in Frage kom­menden Tarife miteinander vergleichen und den passendsten und günstigsten auswählen.

Unser Fazit

Eine Versicherung zum Schutz bei Erwerbsunfähigkeit sollte jeder abschliessen, bei dem die vorhandenen Leistungen nicht ausreichen würden, um das ausgefallene Gehalt zu ersetzen. Während Selbstständige einen umfassenden Schutz für ver­schiedene Situationen anstreben sollten, liegt der Schwerpunkt bei Angestellten mit UVG auf der Absicherung einer Erwerbs­unfähigkeit infolge einer Er­krankung. Den passenden Tarif für ihre jeweilige Situation finden Sie mit unserem persönlichen Vergleich der Versicherungen für Erwerbs­unfähigkeit. Beginnen Sie mit der Vorsorge und fordern Sie Ihren individuellen Vergleich noch heute an!


Lebensversicherungen vergleichen

Vergleichen Sie jetzt schnell und einfach alle führenden Lebensversicherungen der Schweiz.

Lebens­versicherungen vergleichen

Weitere Links und Quellen zu diesem Beitrag

www.eak.admin.ch – Krankheit, Unfall

Ähnliche Beiträge aus unserem Ratgeber

Vergleich der Lebens­versicherungen: AXA, Generali oder doch Helvetia?

Mehr erfahren

Wie funktioniert eine Lebens­versicherung in Säule 3a?

Mehr erfahren

Was ist eine Lebens­versicherung?

Mehr erfahren

Welche Versicherungen gegen Erwerbs­ausfall gibt es?

Mehr erfahren

Welche Ver­sicherung bietet Schutz bei Invalidität?

Mehr erfahren

Wie funktioniert die Erwerbs­unfähigkeits­rente in der Schweiz?

Mehr erfahren

Erwerbsunfähigkeits­versicherungen im Vergleich: Welche ist die beste?

Mehr erfahren

Gibt es eine Erwerbs­unfähigkeits­versicherung ohne Gesundheits­fragen?

Mehr erfahren

Was kostet eine Erwerbsunfähigkeits­versicherung?

Mehr erfahren

Was ist der Unterschied zwischen Erwerbs­unfähigkeit und Arbeits­unfähigkeit?

Mehr erfahren

Wie hoch sollte die Versicherungs­summe einer Risiko­lebens­versicherung sein?

Mehr erfahren

Risikolebens­versicherungen im Vergleich: Welche ist die beste?

Mehr erfahren

Kann ich eine Risiko­lebens­versicherung kündigen?

Mehr erfahren

Risikolebens­versicherung & Steuern: Das sollten Sie beachten

Mehr erfahren

Kann ich meine Altersvorsorge von der Steuer ab­setzen?

Mehr erfahren

Was ist ein Vorsorgeplan?

Mehr erfahren

Wann sollte man mit der Alters­vorsorge beginnen?

Mehr erfahren

Gibt es eine Risikolebens­versicherung ohne Gesundheits­fragen?

Mehr erfahren

Wie funktioniert die private Altersvorsorge in der Schweiz?

Mehr erfahren

Risikolebens­versicherungen im Test: Diese Anbieter schneiden im Vergleich am besten ab

Mehr erfahren

Was kostet eine Risikolebens­versicherung?

Mehr erfahren

Säule 3a und 3b: Hier liegt der Unterschied

Mehr erfahren

Wann zahlt die Risikolebens­versicherung und wann zahlt sie nicht?

Mehr erfahren

Wann kann ich die 3.Säule beziehen?

Mehr erfahren

Wie wird die Leibrente berechnet?

Mehr erfahren

Wer kann in die 3.Säule einzahlen?

Mehr erfahren

Was ist eine Todesfall­versicherung?

Mehr erfahren

Bis wann kann ich in die 3.Säule einzahlen?

Mehr erfahren

Was ist eine Erwerbsunfähigkeits­versicherung?

Mehr erfahren

Wie viel kann ich in die 3.Säule einzahlen?

Mehr erfahren

Was ist eine Risikoversicherung?

Mehr erfahren

3. Säule: Wie hoch sind die Steuern?

Mehr erfahren

Welche Alters­vorsorge ist sinn­voll?

Mehr erfahren

Leibrente versteuern: So gelingt die Steuererklärung

Mehr erfahren

Vorsorgeberatung: Warum sie sich immer lohnt

Mehr erfahren

Kauf und Verkauf auf Leibrenten­basis: Ein Leitfaden

Mehr erfahren

Was sind Vorsorge­lücken und wie kann ich sie vermeiden?

Mehr erfahren

Leibrente für Immobilien: Die wichtigsten Fakten

Mehr erfahren

Vorsorgen: So geht`s richtig

Mehr erfahren

Lohnt sich eine Leibrente?

Mehr erfahren

Warum sollte man privat vorsorgen?

Mehr erfahren

So funktioniert die Leibrente in der Schweiz

Mehr erfahren

Mit der 3.Säule vorsorgen und Steuern sparen: So geht`s

Mehr erfahren

In Säule 3a einzahlen: Der ultimative Guide

Mehr erfahren

Was ist Säule 3b?

Mehr erfahren

Was ist Säule 3a? Die 5 wichtigsten Tipps

Mehr erfahren

Was ist Säule 3a?

Mehr erfahren

Wie funktioniert die 3.Säule?

Mehr erfahren

Auszahlung der Lebens­versicherung: So geht`s

Mehr erfahren

Welche Form der Lebens­versicherung ist die richtige für mich?

Mehr erfahren

So finden Sie die beste Lebens­versicherung

Mehr erfahren

Was kostet eine Lebens­versicherung?

Mehr erfahren

Wann ist eine Lebens­versicherung sinnvoll?

Mehr erfahren

Wie wird die Auszahlung der Säule 3a besteuert?

Mehr erfahren

Bezug der Säule 3a: So funktioniert's

Mehr erfahren

So viel Steuern können Sie mit der Säule 3a sparen

Mehr erfahren

So hoch ist der Maximal­betrag der Säule 3a 2021

Mehr erfahren

☂️ Schäden durch Unwetter: Was bezahlt die Versicherung?

Mehr erfahren

Muss ich meine Drohne in der Schweiz versichern?

Mehr erfahren

Wer benötigt eine private Unfall­versicherung?

Mehr erfahren

Lohnt es sich, Ski und Snowboard zu versichern?

Mehr erfahren

Schäden durch Feuerwerk an Silvester: Was bezahlt die Versicherung?

Mehr erfahren

Haushalts­hilfe nach Unfall: Wer trägt die Kosten?

Mehr erfahren

Die Leistungen der obligatorischen Grund­versicherung

Mehr erfahren

Wer bezahlt die Haushalts­hilfe nach einem Spital­­aufenthalt?

Mehr erfahren

Benötige ich eine Unfallversicherung?

Mehr erfahren

Kategorien unseres Ratgebers