Wohnen >
Steuer >
VS Logo: Über uns Über uns
Ihr neutraler Vergleich
Kontakt
Wir helfen Ihnen gerne!

Leibrente versteuern: So gelingt die Steuererklärung

28. May 2021 Steuern sparen, Vorsorge

Immer mehr Personen entscheiden sich für die Absicherung im Alter in Form einer Leibrente. Diese gibt es sowohl als Versicherung als auch beim Verkauf von Immobilien. Das Prinzip ist immer gleich: Man investiert ein gewisses Vermögen oder einen Vermögenswert wie eine Immobilie und erhält im Anschluss die Garantie über lebenslange, regelmässige Zahlungen.

Was allerdings viele nicht bedenken: Die erhaltene Leibrente muss versteuert werden, was einen deutlichen Einfluss auf die Höhe des monatlichen Einkommens haben kann. Wir haben für Sie zusammengefasst, welche Steuern bei Abschluss und Zahlung einer Leibrente anfallen und wie Sie das Maximum aus Ihrer Leibrente herausholen können.

Auf der Suche nach Ihrer passenden Altersvorsorge?

Jetzt den grossen Vergleich der Lebensversicherungen 2021 gratis anfordern


Bitte Vorname eingeben.
Bitte Nachname eingeben.
Bitte Geburtsdatum im Format TT.MM.JJJJ (z.B. 01.06.1975) eingeben.
Bitte gültige Telefonnummer eingeben.
Bitte gültige Email Adresse eingeben.
Bitte Strasse Nr. eingeben.
Bitte Postleitzahl eingeben.
Bitte Wohnort eingeben.
Bitte Nachricht eingeben.
Bitte Datenschutz- und Nutzungsbedingungen bestätigen.
SSL-Logo

Steuern beim Abschluss einer Leibrenten­versicherung

Ob beim Abschluss einer Leibrente Steuern anfallen, ist abhängig von der Form der Versicherung. Bei einer einmaligen Zahlung wird eine Stempelsteuer fällig, diese beträgt 2,5 Prozent des eingezahlten Betrags. Dies können Sie ver­meiden, indem Sie die Zahlung nicht auf einmal leisten. Für die Steuererklärung haben diese Steuern allerdings keine Bedeutung, da Sie diese bereits beim Abschluss zahlen.

Reduzierter Steuersatz für Erträge aus der Leibrente

Erhalten Sie regelmässige Zahlungen aus einer Leib­renten­versicherung, müssen Sie diese in Ihrer Steuererklärung angeben. Zwar werden die Zahlungen nicht voll besteuert, ein Teil davon wird aber zum steuer­baren Ein­kommen hinzugerechnet. Aktuell werden 40 Prozent der erhaltenen Leibrente auf das Einkommen angerechnet.

Rückkaufswert der Versicherung: Diese Steuern fallen an

Da eine Leibrente aus eingezahltem Kapital gebildet wird, ist, wie bei anderen kapitalbildenden Versicherungen auch, in der Regel ein bestimmtes Vermögen vorhanden. Dieses Guthaben gilt als Vermögen und unterliegt in vielen Kantonen der Vermögenssteuer. Wie viel und ob Sie Steuern für dieses Vermögen zahlen müssen, ist abhängig vom Rückkaufswert der Leibrentenversicherung und Ihrem Wohnkanton. Der Rückkaufswert gibt die Höhe des Vermögens an, das man bei einer Kündigung vor Vertragsende ausgezahlt bekäme. Die genaue Höhe erfahren Sie von Ihrem Versicherer, dieser erstellt für Sie eine schriftliche Bestätigung. Erkundigen Sie sich ausserdem bei Ihrer kantonalen Verwaltung, welche Regelungen in Ihrem Wohnkanton gelten.

Bei Leibrentenversicherungen unterliegt der Rückkaufswert der Versicherung dem gleichen reduzierten Steuersatz wie die monatlichen Zahlungen, das heisst, 40 Prozent des Rückkaufswerts werden versteuert.

Rückkauf-Fähigkeit überprüfen

Eine Vermögenssteuer kann nur erhoben werden, wenn eine Leibrentenversicherung tatsächlich rückkauffähig ist. Dies sollten Sie unbedingt genau prüfen, bevor Sie Ihre Steuererklärung ausfüllen. Auch beim Abschluss einer Leibrentenversicherung lohnt es sich, genauer hinzusehen: Ein Rückkauf ist in vielen Fällen ohnehin mit Verlusten verbunden und sollte nur in Ausnahmefällen in Erwägung gezogen werden. Verfügen Sie über weiteres Vermögen, auf das Sie im Notfall zugreifen können, lohnt sich eine Versicherung ohne Möglichkeit des Rückkaufs steuerlich deutlich mehr.

Rückkaufswert: Nicht immer steuerbar

Wichtig bei der Berechnung der Steuern ist ausserdem, wann die Versicherung gekündigt wird und wie lange diese lief, denn unter bestimmten Umständen muss der Rückkaufswert nicht versteuert werden:

In einigen Fällen sieht der Staat eine Leibrentenversicherung nicht als Vorsorge an. Dies gilt, wenn der Rückkauf vor dem 60.Lebensjahr getätigt wird, bei einer Laufzeit der Versicherung von unter 5 Jahren oder beim Abschluss nach dem 66.Lebensjahr. Die Besteuerung fällt hier gering aus: Besteuert wird lediglich die Differenz des ein­gezahlten Kapitals zum aus­gezahlten Betrag beim Rückkauf. Mitunter bekommen Sie sogar Steuern erstattet, da ein Rückkauf insbesondere bei kurzer Laufzeit häufig mit Verlusten verbunden ist.

Berechnung der Erbschaftssteuer

Bei der Berechnung der steuer­lichen Abzüge, die bei einer Leibrentenversicherung anfallen, denkt man zunächst nicht an die Erbschaftssteuer. Doch auch diese spielt in bestimmten Situationen eine wichtige Rolle und kann das Einkommen aus einer Leibrente schmälern.

Je nach Art der Versicherung kann es nämlich sein, dass Ihre Erben nach Ihrem Ableben einen bestimmten Betrag erhalten, vielleicht haben Sie diese auch als Begünstigte im Todesfall ein­getragen. Dieser Betrag unterliegt sowohl der reduzierten Steuer für Vorsorgeprodukte als auch der Erbschaftssteuer, auch wenn Sie zu Lebzeiten bereits Steuern bezahlt haben. 40 Prozent des Betrags werden nach dem reduzierten Steuersatz für Erträge aus Leib­renten besteuert, auf die übrigen 60 Prozent muss die Erbschaftssteuer entrichtet werden. Berechnen Sie also auch die Erbschaftssteuer ein, wenn Sie herausfinden möchten, ob sich eine Leibrentenversicherung für Sie lohnt.

Unser Fazit

Die Besteuerung von Leib­renten­versicherungen ist eine komplexe Angelegenheit. Je nach Art der Versicherung kommen ver­schiedene Regelungen zur Anwendung, dazu kommen ver­schiedene kantonale Regelungen, die sich zum Teil erheblich unterscheiden. Wir empfehlen, die Unterstützung eines Experten in Anspruch zu nehmen, um bei der Steuererklärung alles richtig anzugeben und nicht zu viel zu bezahlen.

Bei der Auswahl der passenden Altersvorsorge bietet Ihnen unser persönlicher Vergleich der Vorsorgelösungen Orientierung. Hier können Sie verschiedene Produkte vergleichen und finden heraus, welche für Sie die meisten steuerlichen Vorteile bieten. Beginnen Sie heute mit der Vorsorge und legen Sie den Grundstein für ein komfortables Leben im Alter!


Lebensversicherungen vergleichen

Vergleichen Sie jetzt schnell und einfach alle führenden Lebensversicherungen der Schweiz.

Lebens­versicherungen vergleichen

Weitere Links und Quellen zu diesem Beitrag

www.handelszeitung.ch – Vorsorge: Sicherheit für das Leben danach

Ähnliche Beiträge aus unserem Ratgeber

Wie funktioniert die Erwerbs­unfähigkeits­rente in der Schweiz?

Mehr erfahren

Erwerbsunfähigkeits­versicherungen im Vergleich: Welche ist die beste?

Mehr erfahren

Gibt es eine Erwerbs­unfähigkeits­versicherung ohne Gesundheits­fragen?

Mehr erfahren

Was kostet eine Erwerbsunfähigkeits­versicherung?

Mehr erfahren

Was ist der Unterschied zwischen Erwerbs­unfähigkeit und Arbeits­unfähigkeit?

Mehr erfahren

Wie hoch sollte die Versicherungs­summe einer Risiko­lebens­versicherung sein?

Mehr erfahren

Risikolebens­versicherungen im Vergleich: Welche ist die beste?

Mehr erfahren

Kann ich eine Risiko­lebens­versicherung kündigen?

Mehr erfahren

Risikolebens­versicherung & Steuern: Das sollten Sie beachten

Mehr erfahren

Kann ich meine Altersvorsorge von der Steuer ab­setzen?

Mehr erfahren

Was ist ein Vorsorgeplan?

Mehr erfahren

Wann sollte man mit der Alters­vorsorge beginnen?

Mehr erfahren

Gibt es eine Risikolebens­versicherung ohne Gesundheits­fragen?

Mehr erfahren

Wie funktioniert die private Altersvorsorge in der Schweiz?

Mehr erfahren

Risikolebens­versicherungen im Test: Diese Anbieter schneiden im Vergleich am besten ab

Mehr erfahren

Was kostet eine Risikolebens­versicherung?

Mehr erfahren

Säule 3a und 3b: Hier liegt der Unterschied

Mehr erfahren

Wann zahlt die Risikolebens­versicherung und wann zahlt sie nicht?

Mehr erfahren

Wann kann ich die 3.Säule beziehen?

Mehr erfahren

Wie wird die Leibrente berechnet?

Mehr erfahren

Wer kann in die 3.Säule einzahlen?

Mehr erfahren

Was ist eine Todesfall­versicherung?

Mehr erfahren

Bis wann kann ich in die 3.Säule einzahlen?

Mehr erfahren

Was ist eine Erwerbsunfähigkeits­versicherung?

Mehr erfahren

Wie viel kann ich in die 3.Säule einzahlen?

Mehr erfahren

Was ist eine Risikoversicherung?

Mehr erfahren

3. Säule: Wie hoch sind die Steuern?

Mehr erfahren

Welche Alters­vorsorge ist sinn­voll?

Mehr erfahren

Vorsorgeberatung: Warum sie sich immer lohnt

Mehr erfahren

Kauf und Verkauf auf Leibrenten­basis: Ein Leitfaden

Mehr erfahren

Was sind Vorsorge­lücken und wie kann ich sie vermeiden?

Mehr erfahren

Leibrente für Immobilien: Die wichtigsten Fakten

Mehr erfahren

Vorsorgen: So geht`s richtig

Mehr erfahren

Lohnt sich eine Leibrente?

Mehr erfahren

Warum sollte man privat vorsorgen?

Mehr erfahren

So funktioniert die Leibrente in der Schweiz

Mehr erfahren

Mit der 3.Säule vorsorgen und Steuern sparen: So geht`s

Mehr erfahren

In Säule 3a einzahlen: Der ultimative Guide

Mehr erfahren

Was ist Säule 3b?

Mehr erfahren

Was ist Säule 3a? Die 5 wichtigsten Tipps

Mehr erfahren

Was ist Säule 3a?

Mehr erfahren

Wie funktioniert die 3.Säule?

Mehr erfahren

Auszahlung der Lebens­versicherung: So geht`s

Mehr erfahren

Welche Form der Lebens­versicherung ist die richtige für mich?

Mehr erfahren

So finden Sie die beste Lebens­versicherung

Mehr erfahren

Was kostet eine Lebens­versicherung?

Mehr erfahren

Wann ist eine Lebens­versicherung sinnvoll?

Mehr erfahren

Wie wird die Auszahlung der Säule 3a besteuert?

Mehr erfahren

Bezug der Säule 3a: So funktioniert's

Mehr erfahren

So viel Steuern können Sie mit der Säule 3a sparen

Mehr erfahren

So hoch ist der Maximal­betrag der Säule 3a 2021

Mehr erfahren

☂️ Schäden durch Unwetter: Was bezahlt die Versicherung?

Mehr erfahren

Muss ich meine Drohne in der Schweiz versichern?

Mehr erfahren

Wer benötigt eine private Unfall­versicherung?

Mehr erfahren

Lohnt es sich, Ski und Snowboard zu versichern?

Mehr erfahren

Schäden durch Feuerwerk an Silvester: Was bezahlt die Versicherung?

Mehr erfahren

Haushalts­hilfe nach Unfall: Wer trägt die Kosten?

Mehr erfahren

Die Leistungen der obligatorischen Grund­versicherung

Mehr erfahren

Wer bezahlt die Haushalts­hilfe nach einem Spital­­aufenthalt?

Mehr erfahren

Benötige ich eine Unfallversicherung?

Mehr erfahren

Kategorien unseres Ratgebers