Wohnen >
Steuer >
VS Logo: Über uns Über uns
Ihr neutraler Vergleich
Kontakt
Wir helfen Ihnen gerne!

Was kostet eine Lebens­versicherung?

08. Mar 2021 Steuern sparen, Vorsorge

Wer eine Lebensversicherung abschliessen möchte, kann in der Schweiz aus einer Vielzahl unterschiedlicher Angebote auswählen. Dabei unterscheiden sich die Angebote nicht nur in den angebotenen Leistungen, sondern auch beim Preis gibt es mitunter grosse Unterschiede. Bei der Auswahl sollte man möglichst ein Produkt wählen, das zu den eigenen finanziellen Möglichkeiten passt und ein gutes Verhältnis von Preis und Leistung bietet.

Wir haben für Sie zusammen­gefasst, welche Kriterien Einfluss auf die Kosten einer Lebens­versicherung haben und wie Sie die Kosten für eine Lebens­versicherung niedrig halten können, ohne dabei auf Leistungen oder Erträge verzichten zu müssen.

Auf der Suche nach Ihrer passenden Lebensversicherung?

Jetzt den grossen Vergleich der Lebensversicherungen 2021 gratis anfordern

Bitte Vorname eingeben.
Bitte Nachname eingeben.
Bitte Geburtsjahr wählen.
Bitte gültige Telefonnummer eingeben.
Bitte gültige Email Adresse eingeben.
Bitte Strasse Nr. eingeben.
Bitte Postleitzahl eingeben.
Bitte Wohnort eingeben.
Bitte Nachricht eingeben.
Bitte Datenschutz- und Nutzungsbedingungen akzeptieren.

Diese Faktoren beein­flussen die Kosten einer Lebens­versicherung

Wie viel Sie für eine Lebens­versicherung bezahlen, ist vor allem von der Art der Versicherung und den enthaltenen Leistungen abhängig. Je mehr Leistungen diese anbietet, desto höher ist normalerweise der Preis.

Absicherung von Risiken oder Kapitalbildung

Zwei Arten von Lebens­versicherungen sind aktuell auf dem Markt zu haben: Dies sind zum einen kapitalbildende Lebens­versicherungen, die vorrangig der Altersvorsorge dienen und einen garantierten Mindest-Zinssatz anbieten. Zum anderen werden sogenannte Risiko­versicherungen angeboten, die der Absicherung von Risiken wie Todesfall oder Erwerbsunfähigkeit dienen. Zusätzlich existieren Misch­formen, in denen die Leistungen beider Arten von Lebens­versicherungen kombiniert angeboten werden.

Die Kosten für Risiko­lebens­versicherungen sind in der Regel niedriger als kapital­bildende Versicherungen, der Grund liegt in der unterschiedlichen Funktions­weise: Tritt das versicherte Risiko nicht ein, erfolgt keine Auszahlung an den Versicherten, die gezahlten Beiträge sind also für den Versicherten verloren. Dadurch, dass die versicherten Risiken bei einem grösseren Teil der Versicherungs­kunden nicht eintreten, macht die Versicherung also Gewinn, den sie in Form günstiger Beiträge an die Versicherten weitergeben kann. Im Gegensatz dazu wird in kapital­bildenden Lebens­versicherungen in jedem Fall eine bestimmte Summe ausgezahlt, wodurch der Gewinn der Versicherung insgesamt kleiner ausfällt.

Risikolebensversicherung: Günstige Ab­sicherung auch für jüngere Personen

Eine reine Risikoversicherung, die nur den Todesfall absichert, ist bei vielen Versicherungen schon für wenig Geld zu haben. Dies bietet vor allem Berufseinsteigern und jungen Eltern eine gute Möglichkeit, die Familie günstig abzusichern. Wie hoch der Beitrag am Ende ausfällt, ist abhängig von der versicherten Person selbst, den versicherten Leistungen und der vereinbarten Versicherungssumme.

Versicherte Leistungen

Neben der Ab­sicherung der Familie im Todesfall bieten viele Lebens­versicherungen auch eine Absicherung für den Fall der Erwerbsunfähigkeit an. Tritt in einem bestimmten Zeitraum die dauerhafte Erwerbslosigkeit ein, wird die Versicherungssumme an Sie ausgezahlt. Je mehr Risiken Sie absichern, desto höher ist der Beitrag. Möglich sind sowohl reine Todesfallrisiko- oder Erwerbs­unfähigkeits­versicherungen als auch kombinierte Tarife, die beide Risiken absichern.

Höhe der Versicherungs­summe

Ebenfalls ein wichtiger Faktor bei der Berechnung der Kosten ist die Höhe der vereinbarten Auszahlungs­summe. Je höher diese liegt, desto höher fallen auch die Kosten für die zu zahlenden Prämien aus. Zudem gibt es in der Risikolebensversicherung auch die Möglichkeit, statt einer festen Auszahlungs­summe eine ab­steigende Summe zu wählen, d.h. je älter Sie werden, desto geringer fällt die ausbezahlte Summe bei Eintritt des Versicherungsfalles aus. Solche Varianten sind in der Regel günstiger als Versicherungen mit einer gleich­bleibenden Auszahlungs­summe. Sie lohnen sich vor allem für Personen, die am Anfang des Berufslebens stehen und mit einem wachsenden Einkommen rechnen, oder Personen, im fortgeschrittenen Alter Kapitalerträge erwarten, etwa durch andere Anlageprodukte oder eine Erbschaft.

Alter und Gesundheits­zustand der versicherten Person

Bei der Berechnung der Beiträge für eine Risikolebensversicherung spielen auch Ihr aktueller Gesundheitszustand und Ihr Alter eine Rolle, da dies massgeblichen Einfluss auf das Versicherungsrisiko hat. Personen mit Vorerkrankungen und im fortgeschrittenen Alter zahlen in der Regel deutlich höhere Beiträge als junge Menschen ohne körperliche Einschränkungen. Ein genauer Vergleich der ver­schiedenen Versicherungs­möglichkeiten und deren Kosten kann deshalb nur erfolgen, wenn Sie diese individuellen Angaben miteinbeziehen.

Risikoaufschlag vermeiden durch gesunden Lebensstil

Die Wahrscheinlichkeit für ein frühzeitiges Versterben einer Person ist aus Sicht der Versicherung eher gering, kann aber durch bestimmte Gewohn­heiten steigen. Dadurch berechnen die meisten Anbieter Risiko­aufschläge bei Personen mit erhöhtem Risiko, dazu gehören vor allem Raucher und Personen mit körperlich anstrengender oder gefährlicher Arbeit. Auch das Ausüben von Risikosportarten kann unter bestimmten Umständen Einfluss auf die Höhe der Prämie haben.

Kapitalbildende Lebens­versicherungen: Fürs Alter vorsorgen

Die Kosten für eine kapitalbildende Lebensversicherung hängen in erster Linie davon ab, welchen Betrag Sie ansparen möchten. Je umfangreicher Ihre Altersvorsorge sein soll, desto mehr müssen Sie in die Versicherung einzahlen. Zusätzlich sollten Sie auf weitere Faktoren achten, die Einfluss auf die Kosten haben können.

Höhe des Ertrags

Die Auszahlungssumme einer kapitalbildenden Lebens­versicherung setzt sich zusammen aus den gezahlten Beiträgen, dem garantierten Zins und einer flexiblen Überschuss­beteiligung. Einige Versicherer zahlen zusätzlich einen Schlussbonus bei der Auszahlung. Wie hoch Überschussbeteiligung und Schlussbonus ausfallen, ist abhängig von der gewählten Anlagestrategie.

Dies hat natürlich Einfluss auf die gesamten Kosten der Lebens­versicherung, denn je mehr Gewinn Sie erzielen, desto niedriger sind die Kosten im Verhältnis zum Ertrag. Allerdings gehen Anlagestrategien, die höhere Gewinne versprechen, auch mit einem höheren Risiko einher. Sie sollten deshalb gut vorher abwägen, welche Risiken für Sie vertretbar sind und wie hoch die garantierte Auszahlungssumme mindestens ausfallen muss.

Laufzeit der Versicherung

Je länger Sie mit dem Abschluss einer Lebensversicherung warten, desto mehr müssen Sie auf einmal investieren. Zwar sind die Kosten insgesamt gleich, Sie sollten aber bedenken, dass das Ansparen einer grösseren Summe über wenige Jahre verteilt zu einer hohen finanziellen Belastung werden kann. Wir empfehlen daher, schon in jungen Jahren eine Lebens­versicherung für die Alters­vorsorge abzuschliessen. So können Sie durch die lange Laufzeit auch mit niedrigen Zahlungen einen hohen Betrag ansparen.

Achtung: Hohe Verluste beim Rückkauf möglich

Bedenken Sie vor dem Abschluss einer Lebensversicherung mit langer Laufzeit unbedingt, dass Ihr Geld in dieser Zeit fest gebunden ist. Eine vorzeitige Kündigung, der sogenannte Rückkauf, verursacht in der Regel hohe Kosten und macht die Lebensversicherung zu einem Verlustgeschäft.

Verwaltungskosten und Abschlussprovision

Einen Teil Ihrer Beiträge verwendet die Versicherung für die Verwaltung und die Abschlussprovision. Diese können je nach Vertrag und Anbieter unterschiedlich ausfallen, hier lohnt sich ein Blick ins Kleingedruckte.

Anfallende Steuern

Abhängig von der Form der Lebensversicherung müssen Sie mit unterschiedlicher Besteuerung rechnen. Flexible Lebens­versicherungen zählen im Vorsorgesystem zu Säule 3b, weshalb Sie Einzahlungen nicht steuerlich geltend machen können. Dafür sind Auszahlungen aus Produkten der Säule 3b steuerbefreit, sofern sie der Altersvorsorge dienen.

Unter bestimmten Bedingungen können Sie auch in Säule 3a eine Lebensversicherung abschliessen. Dann können Sie die Einzahlungen bis zu einem bestimmten Maximalbetrag von Ihrem steuerbaren Einkommen abziehen, wodurch eine hohe Ersparnis möglich ist. Zwar ist die Auszahlung von Säule 3a nicht steuerbefreit, die bereits gemachte Ersparnis übersteigt die Besteuerung bei der Auszahlung aber in der Regel deutlich. Zudem können Sie mit einer guten Anlagestrategie die Steuern bei der Auszahlung senken, etwa durch die Aufteilung der Vorsorge in verschiedene 3a-Konten.

Unser Fazit

Auf die Frage nach den Kosten einer Lebens­versicherung kann man keine schnelle und eindeutige Antwort geben. Zu viele Faktoren haben Einfluss auf die Kosten, eine Rolle spielen individuelle Eigen­schaften des Versicherten genauso wie die Art des gewählten Produkts. Deshalb ist bei der Suche nach der passenden Versicherung ein genauer Vergleich, der alle wichtigen Faktoren und Wünsche miteinbezieht, unbedingt zu empfehlen.

Unser grosser Vergleich der Lebens­versicherungen liefert Ihnen alle wichtigen Informationen über die am Markt angebotenen Versicherungslösungen. Schliessen Sie nicht vorschnell die erstbeste Versicherung ab, sondern nehmen Sie sich Zeit für den Vergleich der unterschiedlichen Angebote. Fordern Sie hier unseren umfassenden Vergleich der Lebensversicherungen an und finden Sie die ideale Ergänzung zur gesetzlichen Vorsorge.


Lebensversicherungen vergleichen

Vergleichen Sie jetzt schnell und einfach alle führenden Lebensversicherungen der Schweiz.

Lebens­versicherungen vergleichen

Weitere Links und Quellen zu diesem Beitrag

www.vertragshilfe.ch – Lebensversicherungen: Varianten, Vorteile und Risiken

Ähnliche Beiträge aus unserem Ratgeber

Wie viel kann ich in die 3.Säule einzahlen?

Mehr erfahren

Was ist eine Risikoversicherung?

Mehr erfahren

3. Säule: Wie hoch sind die Steuern?

Mehr erfahren

Welche Alters­vorsorge ist sinn­voll?

Mehr erfahren

Leibrente versteuern: So gelingt die Steuererklärung

Mehr erfahren

Vorsorgeberatung: Warum sie sich immer lohnt

Mehr erfahren

Kauf und Verkauf auf Leibrenten­basis: Ein Leitfaden

Mehr erfahren

Was sind Vorsorge­lücken und wie kann ich sie vermeiden?

Mehr erfahren

Leibrente für Immobilien: Die wichtigsten Fakten

Mehr erfahren

Vorsorgen: So geht`s richtig

Mehr erfahren

Lohnt sich eine Leibrente?

Mehr erfahren

Warum sollte man privat vorsorgen?

Mehr erfahren

So funktioniert die Leibrente in der Schweiz

Mehr erfahren

Mit der 3.Säule vorsorgen und Steuern sparen: So geht`s

Mehr erfahren

In Säule 3a einzahlen: Der ultimative Guide

Mehr erfahren

Was ist Säule 3b?

Mehr erfahren

Was ist Säule 3a? Die 5 wichtigsten Tipps

Mehr erfahren

Was ist Säule 3a?

Mehr erfahren

Wie funktioniert die 3.Säule?

Mehr erfahren

Auszahlung der Lebens­versicherung: So geht`s

Mehr erfahren

Welche Form der Lebens­versicherung ist die richtige für mich?

Mehr erfahren

So finden Sie die beste Lebens­versicherung

Mehr erfahren

Wann ist eine Lebens­versicherung sinnvoll?

Mehr erfahren

Wie wird die Auszahlung der Säule 3a besteuert?

Mehr erfahren

Bezug der Säule 3a: So funktioniert's

Mehr erfahren

So viel Steuern können Sie mit der Säule 3a sparen

Mehr erfahren

So hoch ist der Maximal­betrag der Säule 3a 2021

Mehr erfahren

☂️ Schäden durch Unwetter: Was bezahlt die Versicherung?

Mehr erfahren

Muss ich meine Drohne in der Schweiz versichern?

Mehr erfahren

Wer benötigt eine private Unfall­versicherung?

Mehr erfahren

Lohnt es sich, Ski und Snowboard zu versichern?

Mehr erfahren

Schäden durch Feuerwerk an Silvester: Was bezahlt die Versicherung?

Mehr erfahren

Haushalts­hilfe nach Unfall: Wer trägt die Kosten?

Mehr erfahren

Die Leistungen der obligatorischen Grund­versicherung

Mehr erfahren

Wer bezahlt die Haushalts­hilfe nach einem Spital­­aufenthalt?

Mehr erfahren

Benötige ich eine Unfallversicherung?

Mehr erfahren

Kategorien unseres Ratgebers